Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Flüchtlinge: Großraumbusse des Bundesheeres im Dauereinsatz

Nickelsdorf, 05. September 2015  - Gestern begann die ungarische Regierung, Flüchtlinge mit Bussen an die österreichische Grenze zu bringen. Seit heute Nacht stehen auch Großraumbusse des Bundesheeres im Dauereinsatz und transportieren im Pendelverkehr Flüchtlinge von der Staatsgrenze zum Bahnhof Nickelsdorf. Von dort geht es für die Flüchtlinge per Zug weiter Richtung Deutschland. Die Soldaten helfen auch dabei, Feldbetten, Decken und Verpflegung auszugeben.

Bundesheer unterstützt Innenministerium

Das Österreichische Bundesheer unterstützt seit Anfang August das Innenministerium und entlastet die Einsatzkräfte der Polizei und des Roten Kreuzes. Die Betreuungsstellen befinden sich in Vomp, Fehring, Klosterneuburg, Salzburg/Wals-Siezenheim und Freistadt. 

In Nickelsdorf und Parndorf stellte das Bundesheer letzte Woche Betten für rund 200 Personen auf. Bereits Anfang August errichteten 180 Soldaten des Pionierbataillons 2 eine Zeltstadt in der Schwarzenberg-Kaserne. 250 Flüchtlinge erhielten damit eine vorläufige Unterkunft. Die Küche der Schwarzenberg-Kaserne bereitete tausende Tagesportionen zu und verteilte das Essen vor Ort. 

Großraumbusse des Heeres stehen seit heute Nacht im Dauereinsatz.

Großraumbusse des Heeres stehen seit heute Nacht im Dauereinsatz.

Das Bundesheer hilft den erschöpften Menschen.

Das Bundesheer hilft den erschöpften Menschen.

Tausende Flüchtlinge warten auf den Weitertransport.

Tausende Flüchtlinge warten auf den Weitertransport.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit