Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Bundesheer und Polizei: Gemeinsame Weihnachtsfeier im Burgenland

Eisenstadt, 21. Dezember 2018  - Am Donnerstag fand eine Weihnachtsfeier der Assistenzsoldaten gemeinsam mit der Polizei in der Martin-Kaserne in Eisenstadt statt. Die beiden Generalsekretäre von Verteidigungs- und Innenministerium, Wolfgang Baumann und Peter Goldgruber, sowie der burgenländische Landeshauptmann Hans Niessl sowie zahlreiche Fest- und Ehrengäste nahmen an der Feier teil.

Hohes Maß an Sicherheit

"In keinem Bundesland wird der Sicherheit ein so großer Stellenwert durch die Politik eingeräumt wie im Burgenland. Wir stehen gemeinsam an der Grenze im Einsatz und möchten heute durch diese gemeinsame Weihnachtsfeier unsere hervorragende Zusammenarbeit auch nach außen dokumentieren", sagte Militärkommandant Brigadier Gernot Gasser bei seiner Begrüßung, die er gemeinsam mit Landespolizeidirektor Martin Huber hielt.

Hervorragende Zusammenarbeit an der Grenze

Generalsekretär Baumann betonte in seiner Rede: "Die hervorragende Kooperation nicht nur mit der Polizei sondern auch mit den Behörden im Land ist beispielgebend. Ich danke daher allen Sicherheits-, Hilfs- und Einsatzorganisationen, die im Burgenland tätig sind, für die Sicherheit im Land und zum Wohl der Bevölkerung."

"Ich möchte mich recht herzlich bei allen im Assistenzeinsatz stehenden Soldatinnen und Soldaten und bei der Polizei bedanken, die täglich mit Stolz und Verantwortung unserem Land dienen und wünsche allen besinnliche und friedvolle Feiertage", so Landeshauptmann Hans Niessl.

Auszeichnungen

Im Rahmen des Festaktes wurden mehrere Auszeichnungen an Soldaten und Zivilbedienstete des Burgenlandes verliehen.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Burgenland

Oberst Rechberger meldet den Ehrengästen den Beginn.

Oberst Rechberger meldet den Ehrengästen den Beginn.

Fast 100 Musiker: Polzeimusik und Militärmusik Burgenland.

Fast 100 Musiker: Polzeimusik und Militärmusik Burgenland.

280 Soldaten und Polizisten waren angetreten.

280 Soldaten und Polizisten waren angetreten.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit