Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Soldat als Ersthelfer bei Messerattentat in Klagenfurt

Klagenfurt, 26. Jänner 2022  - Nach einer Messerattacke auf eine Frau in Klagenfurt leistete Vizeleutnant Rudolf S., ein Sanitätsunteroffizier, Erste Hilfe bis zum Eintreffen der Rettungskräfte. Der Bedienstete war unmittelbar nach der Flucht des Täters vor Ort und führte bis zum Eintreffen der Rettung die Erstversorgung des schwer verletzten Opfers durch. Die Frau befindet sich im Krankenhaus in Behandlung und ist außer Lebensgefahr.

Rasches, professionelles Handeln

Verteidigungsministerin Klaudia Tanner: "Auf diesem Wege wünsche ich der Frau im Klagenfurter Krankenhaus gute Besserung - unsere Gedanken sind bei Ihnen. Ich bin stolz auf Vizeleutnant Rudolf S. und danke ihm für sein couragiertes Eingreifen in dieser lebensbedrohlichen Situation. Mit Ihrem raschen und professionellen Handeln haben Sie eindrucksvoll gezeigt, dass das Bundesheer in jeder Situation zum Schutz unserer Bevölkerung da ist."

Lehrunteroffizier beim Sanitätszentrum Süd

Vizeleutnant Rudolf S.: "Ich sehe es als meine Pflicht und Selbstverständlichkeit, in jeder Situation Erste Hilfe zu leisten!" Rudolf S. ist Lehrunteroffizier beim Sanitätszentrum Süd in Klagenfurt und für die mehrwöchige Ausbildung von Rekruten, welche für den Dienst als Rettungssanitäter in den verschiedensten Bereichen vorgesehen sind, zuständig.

In der Lehrkompanie beim Sanitätszentrum Süd werden jährlich 300 Grundwehrdiener und über 100 Berufssoldaten für ihren Dienst als Sanitäter aus- und fortgebildet.

Vizeleutnant Rudolf S.: "Ich sehe es als meine Pflicht und Selbstverständlichkeit, in jeder Situation Erste Hilfe zu leisten!"

Vizeleutnant Rudolf S.: "Ich sehe es als meine Pflicht und Selbstverständlichkeit, in jeder Situation Erste Hilfe zu leisten!"

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit