Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Sportgala 2022: Ehrung von Kärntner Soldatinnen und Soldaten

Klagenfurt am Wörthersee, 11. März 2022  - An Stelle der großen Sport-Gala mit zahlreichen Ehrungen und vielen Gästen im Casineum Velden mussten die Auszeichnungen coronabedingt heuer in mehreren Etappen vollzogen werden. So wurden am Montag, den 7. März 2022, im Spiegelsaal der Kärntner Landesregierung bei einem "Auszeichnungs-Marathon" verdiente Sportlerinnen und Sportler sowie ehrenamtliche Funktionäre für ihre Leistungen durch Sportreferent Landeshauptmann Peter Kaiser und Landessportdirektor Arno Arthofer geehrt.

Unter den Ausgezeichneten waren auch Soldaten vom Heeresleistungssportzentrum Faak am See und ein Unteroffizier des Militärkommandos Kärnten. Die Landesräte Daniel Fellner und Sebastian Schuschnig sowie Marijan Velik vom Sportpresseclub Kärnten sowie Kärntens Militärkommandant Brigadier Walter Gitschthaler, waren die ersten Gratulanten.

Kärntner Sportlerin des Jahres 2021

Zugsführer Magdalena Lobnig wurde von den 58 Mitgliedern des Sportpresseclubs Kärnten, vertreten durch Marijan Velik, zur "Kärntner Sportlerin des Jahres 2021" gewählt. Lobnig hatte bei den Olympischen Sommersielen in Tokio 2021 im Ruder-Einer die Bronzemedaille gewonnen und so für die erste Olympiamedaille bei Sommerspielen seit Steffi Graf (Silber in Sydney 2000) gesorgt. Aber schon 2016 wurde die in St. Veit an der Glan geborene Heeressportlerin Europameisterin. Bei den Weltmeisterschaften 2017 und 2018 holte sie jeweils Bronze. Zudem nennt die 31-jährige vom VST Völkermarkt drei weitere EM-Silberne ihr Eigen.

Kärntner "Sportleistungsmedaille"

"Als sichtbares Zeichen des Landes für die herausragenden Leistungen junger Kärntner Sportlerinnen und Sportler gibt es seit kurzem auch die 'Sportleistungsmedaillen' zu vergeben, um die großartigen Leistungen auf allen Ebenen, bei WM, EM, Olympia, Staatsmeisterschaften und vielen mehr hervorzuheben", erklärte Landeshauptmann Peter Kaiser. Kanusportler Korporal Mario Leitner wurde für seine hervorragenden Leistungen mit der "Sportleistungsmedaille in Silber" ausgezeichnet.

Zu den Erfolgen des Heeresleistungssportlers zählen unter anderem U23-Weltmeister (2015), U23-Vizelweltmeister und U23-Europameister im Jahr 2017 sowie U23-WM-Bronzmedaille (2019). Bei der Wildwasser-Kanu-WM 2021 in Bratislava holte Mario die Bronze-Medaille im Extreme-Slalom. In dieser Disziplin paddeln vier Boote nach einem Start von einer Rampe gegeneinander. Diese Disziplin wird bei den Olympischen Spielen in Paris 2024 erstmals im Programm aufscheinen.

"Sportverdienstzeichen in Gold"

Für sein über 30-jähriges ehrenamtliches Engagement für den Kärntner Tennissport wurde Offiziersstellvertreter Gernot Dreier vom Kärntner Landeshauptmann Peter Kaiser und Landessportdirektor Arno Arthofer mit dem "Sportverdienstzeichen in Gold" ausgezeichnet. Dreier begann in den frühen 90er-Jahren die ersten Kinder- und Jugendturniere in Kärnten zu organisieren. Seit 1991 führte er unzählige Tennisturniere darunter auch ATP-, Davis-Cup- oder Fed-Cup-Turniere in Kärnten durch, viele davon mit Ronnie Leitgeb, mit dem ihm auch eine große Freundschaft verband.

Zur Laudatio, gehalten vom Landeshauptmann, wurde vom ORF-Kärnten ein Video gezeigt, welches die Bedeutung von Gernot Dreier für den Kärntner Tennissport darstellte. Kärntens Militärkommandant, Brigadier Walter Gitschthaler, war einer der ersten Gratulanten und stolz auf den Unteroffizier.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Kärnten

Die Kärntner Sport-Gala im Spiegelsaal der Landesregierung.

Die Kärntner Sport-Gala im Spiegelsaal der Landesregierung.

"Kärntens Sportlerin des Jahres 2021": Ruder-Ass Magdalena Lobnig.

"Kärntens Sportlerin des Jahres 2021": Ruder-Ass Magdalena Lobnig.

"Sportleistungsmedaille in Silber" erhielt Kanusportler Korporal Mario Leitner.

"Sportleistungsmedaille in Silber" erhielt Kanusportler Korporal Mario Leitner.

Hohe Landesauszeichnung für Offiziersstellvertreter Gernot Dreier.

Hohe Landesauszeichnung für Offiziersstellvertreter Gernot Dreier.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit