Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Jahresempfang der Kärntner Soldaten

Klagenfurt, 12. November 2004  - Anlässlich des Jahresempfanges der Kärntner Soldaten am 11. November in der Klagenfurter Khevenhüllerkaserne wurde aus dem Kreis der Geladenen - rund 350 Persönlichkeiten aus der Politik, Wirtschaft und dem öffentlichen Leben – einer ausgezeichnet. Diplomkaufmann Dr. Erwein Paska, ehemaliger Leiter der Arbeiterkammer Kärnten, wurde aufgrund seines großen und vielseitigen Engagements für das Österreichische Bundesheer zum "wehrpolitischen Kärntner des Jahres 2004" ausgezeichnet.

Oberstleutnant Ing. Arno Kronhofer in seiner Laudatio: "Er ist eine Persönlichkeit, die in Kärnten hohes Ansehen genießt. Was uns Soldaten gut tut ist, dass er als Botschafter des Wehrgedankens, intern als Freund des Bundesheeres gesehen und wahrgenommen wird. Auf seine Unterstützung können wir Kärntner Soldaten bereits seit Jahren zählen."

Gastgeber Generalmajor Mag. Gerd Ebner nützte die Gelegenheit und ging in seiner Festansprache auch auf die ersten Pläne zur Heeresreform ein. Er betonte die Notwendigkeit der Reform stellte aber fest, dass sich die Bedrohungsszenarien sehrwohl wieder ändern könnten und sich dadurch die Aufgabe von Kernkompetenzen des Heeres als negativ herausstellen könnte. Weiters wies er darauf hin, dass die Projektgruppe "Management Bundesheer 2010" gemäß Zeitplan bis Ende 2004 eine erste Zielstruktur für das Bundesheer erarbeiten wird. "Dieser Struktur-Entwurf wird auch die Dislokationsplanung, die Rahmenbedingungen sowie Entwürfe der notwendigen Rechtsgrundlagen beinhalten", sagte Ebner.

Auch heuer konnten Kameraden aus Italien begrüßt werden. Virgilio Pezzelato, Präsident des italienisch-österreichischen Freiheitskomitees, brachte Novello-Wein und Maroni aus seiner Heimat mit. Die Zubereitung der Maroni am offenen Feuer ließen sich seine Landsleute, einige Fallschirmjäger aus Pisa, nicht nehmen. Der Andrang an die italienischen Köstlichkeiten war enorm. Musikalisch umrahmt wurde der Empfang durch die Militärmusik Kärnten unter der Leitung von Oberst Prof. Sigismund Seidl. Als "Verstärkung" holte sich die Militärmusik die Sängerin Carmen Sabernig, die mit ihrer einzigartigen Stimme für Furore sorgte.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Kärnten

Die Militärmusik Kärnten und Carmen Sabernig sorgten mit ihren musikalischen Darbietungen für eine tolle Stimmung.

Die Militärmusik Kärnten und Carmen Sabernig sorgten mit ihren musikalischen Darbietungen für eine tolle Stimmung.

Generalmajor Gerd Ebner gratuliert Dkfm Dr. Erwein Paska zum "Wehrpolitischen Kärntner des Jahres 2004".

Generalmajor Gerd Ebner gratuliert Dkfm Dr. Erwein Paska zum "Wehrpolitischen Kärntner des Jahres 2004".

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit