Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Bundesheer bereitet sich auf Schnee- und Lawineneinsätze vor

Wien, 18. Februar 2009  - Weil die starken Schneefälle der letzten Tage die Lawinengefahr in einigen Teilen Österreichs drastisch erhöht haben, bereitet sich das Bundesheer auf mögliche Einsätze im Süden und Westen des Bundesgebietes vor.

Heeres-Helikopter bereit

In der Walgau-Kaserne in Bludesch, Vorarlberg, ist seit Montag ein Helikopter-Team des Heeres für Notfälle stationiert. Zusätzlich hält das Jägerbataillon 23 einen Lawineneinsatzzug bereit.

Lawineneinsatzzüge in Tirol

In Tirol hält das Militärkommando engen Kontakt mit der Lawineneinsatzzentrale, um die drei Lawineneinsatzzüge aus St. Johann, Landeck und Lienz ohne Zeitverzögerung einsetzen zu können.

Wildfütterung aus der Luft

In Kärnten wurden zwei Lawineneinsatzzüge in Spittal und Klagenfurt gebildet. Parallel dazu läuft bereits eine Assistenzleistung der Luftstreitkräfte zur Wildfütterung im Bezirk Hermagor. Das Wild kann hier nur durch den Einsatz von Hubschraubern versorgt werden.

In Vorarlberg, Tirol und Kärnten stehen Lawineneinsatzzüge in Alarmbereitschaft.

In Vorarlberg, Tirol und Kärnten stehen Lawineneinsatzzüge in Alarmbereitschaft.

In Bludesch hält sich ein Helikopter-Team des Heeres mit seinem AB-212 Hubschrauber bereit.

In Bludesch hält sich ein Helikopter-Team des Heeres mit seinem AB-212 Hubschrauber bereit.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit