Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Premiere: Erste Angelobung auf Eis

Weissensee, 12. Februar 2010  - Die größte Natureisfläche Europas, der Weissensee, war am Freitag Schauplatz für ein besonderes Spektakel: Die erste "Eis-Angelobung" des Österreichischen Bundesheeres. Auf der 10.000 Quadratmeter großen Eisfläche wurden jene Soldaten angelobt, die im Jänner und Februar bei Kärntner Verbänden und Dienststellen eingerückt sind.

Gelöbnis auf die Republik

Rund 600 Rekruten aus den Garnisonen Klagenfurt, Spittal an der Drau und Villach legten vor Repräsentanten des Landes, des öffentlichen Lebens und vor ihren Angehörigen ihr Gelöbnis auf die Republik ab.

Totenehrung als Zeichen der Versöhnung

Bereits vor der Angelobung fanden sich Soldaten und Gäste zur Totenehrung beim Kriegerdenkmal der evangelischen Kirche ein. Unter Mitwirkung der örtlichen Vereine und der Militärmusik Kärnten wurde dabei der Opfer aller bewaffneten Konflikte im mittlerweile friedlich vereinten Europa gedacht.

Feierliche Angelobung

Pünktlich um 15.30 Uhr begann der Festakt mit vier Fallschirmabsprüngen durch Soldaten des Jägerbataillons 25. Eismeister Norbert Jank hatte mit seinem Team ganze Arbeit geleistet: Die Soldaten konnten auch auf dem Eis im typischen Karree Aufstellung nehmen. Neben einer starken Abordnung der örtlichen Freiwilligen Feuerwehren wirkten auch die lokalen Vereine an der Feierstunde mit. Den Höhepunkt bildete das Treuegelöbnis. Aus 600 Kehlen erklang das "Ich gelobe".

Showeinlage und Empfang

Im Anschluss an die Angelobung präsentierten Tänzerinnen des Eislaufvereines Wörthersee eine Showeinlage. Die spektakulären Vorführungen der Läuferinnen zu den Klängen der Militärmusik verzauberten die zahlreich anwesenden Gäste. Das einmalige Ambiente auf dem Weissensee-Eis sowie der Bürgermeisterempfang im Weissenseehaus sorgten für einen stimmungsvollen Ausklang.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Kärnten

Fallschirmspringer des Jägerbataillons 25 eröffneten den Festakt.

Fallschirmspringer des Jägerbataillons 25 eröffneten den Festakt.

Die Soldaten schrieben Geschichte: Sie leisteten ihr Gelöbnis erstmals auf Eis.

Die Soldaten schrieben Geschichte: Sie leisteten ihr Gelöbnis erstmals auf Eis.

Der Höhepunkt: der Treuespruch "ich gelobe".

Der Höhepunkt: der Treuespruch "ich gelobe".

Eistänzerinnen verzauberten die zahlreichen Gäste mit ihren Darbietungen.

Eistänzerinnen verzauberten die zahlreichen Gäste mit ihren Darbietungen.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit