Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Sprengen zur Menschenrettung

Aichdorf, 20. August 2003  - Im Zuge der Verbandsübung der 7. Jägerbrigade mußte der ABCAbwehrzug des Militärkommando Kärnten seine Qualifikationen im Rette - und Bergedienst beweisen. Die Übungsanlage wurde durch die ABCAbwehrkompanie des Militärkommando Steiermark gestaltet.

Übungsanlage:

Eine Gasexplosion hat ein Haus zum Einsturz gebracht. Während ausserhalb des Hauses noch die Flammen loderten und ein Schwelbrand das Erdgeschoß verrauchte, hörte man bereits die Hilferufe der Eingeschlossenen. Insgesamt wurden 10 Personen vermisst. Alle eingesetzten Figuranten waren ihrer Verletzungen entsprechend geschminkt und instruiert.

Nachdem der Kommandant die ersten Erkundungen und Sofortrettungen durchgeführt hatte, befahl er die Brandbekämpfung und die Rettung von eingeschlossenen Personen im und um das zerstörte Objekt. Mitten in den Rettungs- und Bergearbeiten erhielt er eine Information über eingeschlossenen Personen im Keller, welche nach einem Wasserrohrbruch zu ertrinken drohten.

Sofort entschloß er sich zum Einsatz des Sondersprengverfahrens "Rette- und Bergesprengen". Nach zwei Spengungen innerhalb und außerhalb des Hauses konnten die Eingeschlossenen Personen geborgen werden.

Diese Übung zeigt wiedereinmal den hohen Ausbildungsstand der ABCAbwehrkräfte und die gute Vorbereitung auf Einsätze im In- und Ausland

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Steiermark

Retten von Verletzten aus Höhen

Retten von Verletzten aus Höhen

Bergen von eingeklemmten Personen

Bergen von eingeklemmten Personen

Anbringen der Ladungen für die Sprengung

Anbringen der Ladungen für die Sprengung

Erweiterung der Öffnung nach der Sprengung

Erweiterung der Öffnung nach der Sprengung

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit