Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Villacher Fernmelder unter neuem Kommando

Villach/Lutschounig-Kaserne, 16. Oktober 2014  - Am Donnersatag wurde in der Villacher Lutschounig-Kaserne das Kommando über das Führungsunterstützungsbataillon 1 durch Streitkräftekommandant Generalleutnant Franz Reißner an Oberst Ernst Berthold übergeben. Berthold, der seit Februar dieses Jahres das Bataillon führte, präsentierte im Vorfeld dieser Feier den zahlreich erschienenen Ehrengäste aus Politik, Wirtschaft, Militär und öffentlichem Leben die generalsanierten Gebäude. Allen voran begutachtete diese Landeshauptmann Peter Kaiser. 

Qualifikation und Einsatzbereitschaft

In seiner Abschiedsrede bedankte sich der ehemalige Kommandant, Oberst Herbert Pracher, beim Personal für dessen Leistungsbereitschaft, Kompetenz und Professionalität, die bei vielen Übungen und Einsätzen unter Beweis gestellt wurden. "Dem neuen Kommandanten, der über viele Jahre die Funktion des Stellvertreters in vorbildlicher Weise wahrgenommen hat, wünsche ich für die Zeit seiner Kommandoführung eine sichere Hand und viel Soldatenglück bei der Bewältigung der kommenden Aufgaben", so Pracher.

Feierliche Kommandoübergabe

Oberst Pracher übergab die Insignie des Führungsunterstützungsbataillons 1 an den Kommandanten der Streitkräfte, Generalleutnant Franz Reißner. Reißner übergab, im Beisein von Landeshauptmann Kaiser, mit den Worten "ich übergebe dir hiermit die Insignie des Führungsunterstützungsbaillons 1 und damit auch das Kommando sowie die Führungsverantwortung" an Oberst Ernst Berthold.

Antrittsrede

Moderne Einsatzführung lebe von Information, bekräftigte der neue Kommandant, Oberst Ernst Berthold. Wer Daten früher, genauer und sicherer übermittle, erreiche so die Informationsüberlegenheit und habe entscheidende Vorteile in allen Bedrohungs- sowie Katastrophenszenarien. Modernste Geräte der Informationstechnologie und bestens ausgebildetes Personal seien Garant für umfassende Kommunikationsfähigkeit aller Kommandoebenen.

"Ich bin mir bewusst, welch fordernde Aufgabe die Führung eines Verbandes mit diesen Aufgaben in Zeiten wie diesen ist. Ich versichere Ihnen allen, dass es mein Bestreben sein wird, die ausgezeichnete Leistungsfähigkeit des Bataillons als kaderstarker und gut ausgerüsteter Verband auch weiterhin den Streitkräften zur Verfügung stellen zu können", so Berthold.

Militärische Telekommunikationszentralen

Das Führungsunterstützungsbataillon 1 gehört mit dem Führungsunterstützungsbataillon 2 in St. Johann im Pongau zu den wichtigsten Verbänden der Streitkräfte. Unter anderem gewährleisten sie die Verbindungen zu den internationalen Missionen mit österreichischer Beteiligung und müssen Verbindungsnetzwerke auch mitten in der Wüste, ohne jegliche Abstützung auf technische Unterstützung vor Ort, planen, herstellen und betreiben, betonte Reißner. "Du hast in den letzten sechs Monaten bewiesen, dass du das Bataillon, gleich wie dein Vorgänger, bravourös und bestens führen kannst", hielt Reißner fest.

Worte des Landeshauptmannes

Landeshauptmann Kaiser dankte Oberst Pracher für seinen Einsatz und wünschte Oberst Berthold eine gute Kommandoführung und Soldatenglück in den finanziell schwierigen Zeiten. "Seitens des Landes gibt es ein klares Bekenntnis und auch Solidarität zum Bundesheer. Die Verbesserung des Grundwehrdienstes, der Auslandseinsatz des Heeres zur Friedenssicherung und das Know-how bei Katastropheneinsätzen sind nach wie vor höchste Priorität", betonte Kaiser.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Kärnten

Im Vorfeld der Feier wurden die generalsanierten Räumlichkeiten besichtigt.

Im Vorfeld der Feier wurden die generalsanierten Räumlichkeiten besichtigt.

Mit der Bundeshymne und einer Flaggenparade begann der Festakt.

Mit der Bundeshymne und einer Flaggenparade begann der Festakt.

Pracher bei seiner Abschiedsrede.

Pracher bei seiner Abschiedsrede.

Reißner übergibt die Insignie und damit das Kommando an Berthold.

Reißner übergibt die Insignie und damit das Kommando an Berthold.

Der neue Kommandant bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauen.

Der neue Kommandant bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauen.

Streitkräftekommandant Generalleutnant Franz Reißner.

Streitkräftekommandant Generalleutnant Franz Reißner.

Ein klares Bekenntnis seitens des Landes zum Bundesheer unterstrich Landeshauptmann Kaiser.

Ein klares Bekenntnis seitens des Landes zum Bundesheer unterstrich Landeshauptmann Kaiser.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit