Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Kärntner Heeresflugretter trainieren Zusammenarbeit mit Pionieren

Klagenfurt/Glainach, 19. Februar 2015  - Die diesjährige Fortbildung der Heeresflugrettereinsatzgruppe Kärnten fand von 16. bis 19. Februar in der Klagenfurter Khevenhüller-Kaserne und am Truppenübungsplatz Glainach statt.

Fortbildung für Kärntner Heeresflugretter

Fünf Flugretter vom Jägerbataillon 26 in Spittal und dem Jägerbataillon 25 aus Klagenfurt trainierten dabei realistische Szenarien wie sie immer wieder bei Einsätzen vorkommen: Steilwandbergung, Bergungen mit Bergesack, Bergungen aus Gewässern bis hin zum Arbeiten mit Außenlasten. Ein Höhepunkt war dabei die Zusammenarbeit mit den Pionieren aus Villach, die im Rahmen der Attraktivierung des Grundwehrdienstes ihre Gefechtsausbildung in der Khevenhüller-Kaserne absolvierten.

Die Rekruten sicherten einen "Checkpoint" in der Kaserne. Bei den Gefechtshandlungen kam es laut Übungsszenario zu verletzten Soldaten, die nach Anforderung durch den Kommandanten vor Ort direkt mittels Hubschrauber geborgen wurden.

Zentimetergenaues Arbeiten

"Es gibt uns Soldaten ein gutes Gefühl, wenn wir wissen, dass professionelle Hilfe in so kurzer Zeit am Mann ist. Die Flugretter mit den Piloten haben eindrucksvoll ihr Können demonstriert", so Rekrut Mathias Scherer von den Villacher Pionieren begeistert. "Vor allem das zentimetergenaue Arbeiten und Manövrieren zwischen den Hindernissen hat mich sehr beeindruckt".

Verbesserung der Fähigkeiten

"Das Ziel, die Hilfe aus der Luft am schnellsten Weg zum Bedarfsträger, der Truppe im Einsatz, zu bringen, war hoch gesteckt, konnte aber aufgrund der professionell agierenden Pionierkommandanten und den Flugrettern gemeistert werden. Wir Flugretter können unsere Fähigkeiten am besten in solchen Übungen verbessern", so der Kommandant der Flugrettereinsatzgruppe, Hauptmann Ulf Remp, vom Jägerbataillon 25 aus Klagenfurt.

Ein Bericht der Redaktion 7. Jägerbrigade

Die Flugretter trainierten verschiedenste Einsatzszenarien.

Die Flugretter trainierten verschiedenste Einsatzszenarien.

Jeder Handgriff der Flugretter bei den Erste Hilfe-Maßnahmen sitzt.

Jeder Handgriff der Flugretter bei den Erste Hilfe-Maßnahmen sitzt.

Die Pioniere bei der Sicherung eines "Checkpoints".

Die Pioniere bei der Sicherung eines "Checkpoints".

Die Übung erforderte zentimetergenaues Arbeiten und Manövrieren.

Die Übung erforderte zentimetergenaues Arbeiten und Manövrieren.

Hauptmann Remp beim Anlanden des "Alouette" III-Hubschraubers in der Khevenhüller-Kaserne.

Hauptmann Remp beim Anlanden des "Alouette" III-Hubschraubers in der Khevenhüller-Kaserne.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit