Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Villacher Pioniere übergeben Brücke

Villach Federaun, 22. April 2015  - Eine Brückenübergabe der besonderen Art fand am Mittwoch bei Federaun in Kärnten statt: Die Villacher Pioniere übergaben nach Fertigstellung dem Land Kärnten eine Behelfsbrücke "Mabey&Johnson Compact 200". Diese hielt auch der ersten Belastungsprobe durch die Überfahrt von zwei 55 Tonnen schweren Kampfpanzern "Leopard" 2A4 stand.

Ersatzbrücken

Das Amt der Kärntner Landesregierung und das Straßenbauamt Villach haben beim Militärkommando Kärnten einen Antrag auf Unterstützungsleistung eingebracht. Zwischen 16. und 27. Februar bauten die Soldaten des Villacher Pionierbataillons 1 in Zusammenarbeit mit dem Straßenbauamt Villach eine Behelfsbrücke über die Gail sowie zwei kleinere Brücken über den Fretterbach. Es wurden dabei eine "Mabey&Johnson Compact 200" mit 80 Metern Länge sowie zwei D-Brücken zu je 24,4 Metern Länge gebaut.

Damit es während dem geplanten Neubau der Gailbrücke bei Federaun zu keinen Verkehrsbehinderungen kommt, wurde mit Hilfe des Bundesheeres eine Umleitungsstrecke errichtet. Bis zur geplanten Fertigstellung der Bauarbeiten für eine neue Brücke auf der B83 bis Ende 2015-Anfang 2016 stehen für den Verkehr die gebauten Ersatzbrücken zur Verfügung. Die Umleitung soll im Juni 2015 für den Verkehr freigegeben werden.

Übergabe und erste Belastungsprobe

Am Mittwoch wurden diese Ersatzbrücken im Rahmen einer kleinen Feier dem Land Kärnten zur Nutzung übergeben. Bei diesem Anlass erfolgte auch die Übergabe von Gerät für den Katastrophenschutz durch das Land Kärnten an die Villacher Pioniere.

Als erste Fahrzeuge überquerten Kampfpanzer vom Panzerbataillon 14 die Brücke. Diese sind aufgrund ihres Gewichtes, das durch die relativ kurze Auflagefläche der Ketten im Verhältnis zu Reifen direkt auf den Boden übertragen wird, besonders gut für einen Test geeignet.

Gelungene Belastungsprobe

Die maximale Tragfähigkeit der Brücke liegt weit über der Belastungsprobe, somit konnten auch beide Panzer gleichzeitig die Brücke überqueren. Den Anwesenden, unter anderem Landeshauptmann Peter Kaiser, Militärkommandant Walter Gitschthaler und Brigadekommandant Jürgen Wörgötter, wurde damit eindrucksvoll die Belastbarkeit dieser Brücke und die Leistungsfähigkeit der Villacher Pioniere demonstriert.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Kärnten

80 Meter Länge misst die verwendete Brücke über die Gail.

80 Meter Länge misst die verwendete Brücke über die Gail.

Der Brückenbau erfolgte unter strengen Sicherheitsvorkehrungen.

Der Brückenbau erfolgte unter strengen Sicherheitsvorkehrungen.

Mit Tiefladesystemen wurden die Brückenteile transportiert.

Mit Tiefladesystemen wurden die Brückenteile transportiert.

Gemeinsame Brückeneröffnung, v.l.: Oberst Volkmar Ertl; Brigadier Jürgen Wörgötter; Landeshauptmann Peter Kaiser; Brigadier Walter Gitschthaler; Volker Bidmon vom Amt der Landesregierung und Brückenmeister Rainhard Merlin.

Gemeinsame Brückeneröffnung, v.l.: Oberst Volkmar Ertl; Brigadier Jürgen Wörgötter; Landeshauptmann Peter Kaiser; Brigadier Walter Gitschthaler; Volker Bidmon vom Amt der Landesregierung und Brückenmeister Rainhard Merlin.

Zwei Kampfpanzer "Leopard" überqueren die Brücke.

Zwei Kampfpanzer "Leopard" überqueren die Brücke.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit