Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

"Militärkommando Kärnten Neu": Großer Österreichischer Zapfenstreich im Landhaushof

Klagenfurt, 08. Oktober 2016  - Das Militärkommando Kärnten wurde im Zuge der Neustrukturierung des Bundesheeres mit neuen Aufgaben und Kompetenzen betraut. Mit Wirkung vom 1. Oktober 2016 untersteht dem Militärkommando Kärnten das Jägerbataillon 26 aus Spittal an der Drau sowie das Milizjägerbataillon Kärnten. Auch die Militärmusik Kärnten wurde neu aufgestellt. Anlässlich der Einnahme dieser neuen Struktur lud das Militärkommando Kärnten zu einer militärischen Feier in den Landhaushof Klagenfurt.

Neue Struktur

Mit 1. Oktober 2016 wurde eine neue Struktur in Kärnten eingenommen. Dabei wurde das Jägerbataillon 26 aus der Spittaler Türk-Kaserne und das Milizjägerbataillon Kärnten mit ihren gesamt bis zu 1.200 Soldatinnen und Soldaten dem Militärkommando Kärnten zugeordnet. Ein weiterer Schritt war die Neugliederung der Militärmusik Kärnten auf eine Gesamtstärke von 46 Musikern.

Diese und in Zukunft weitere anstehende Maßnahmen, wie etwa die Aufstellung einer Militärstreifenkompanie mit 80 neuen Arbeitsplätzen in der Klagenfurter Windisch-Kaserne sowie die Neuaufstellung eines Jägerbataillons bis 2018, haben zu dem militärischen Festakt veranlasst.

Starkes Bundesheer in Kärnten

Im Landhaushof der Landeshauptstadt Klagenfurt wurde diese neue Struktur der Öffentlichkeit präsentiert und im Anschluss an den Festakt durch die Militärmusik Kärnten der "Große Österreichische Zapfenstreich" dargeboten.

"Das Bundesheer verdient wieder seinen Namen und es gibt wieder ein subjektives Gefühl der Sicherheit - all das stärkt die österreichische und Kärntner Bevölkerung. Das Bundesheer hat seine Identität wiedergewonnen und strahlt diese auch aus", sagte der Kärntner Landeshauptmann, Peter Kaiser.

Brigadier Walter Gitschthaler, Militärkommandant von Kärnten: "Die Entwicklung der letzten Monate hat die sicherheitspolitische Lage gravierend verändert." Der Fokus bei den Aufgaben des Bundesheeres sei bisher auf Auslandseinsätzen gelegen, "jetzt sind es Inlandseinsätze". Der Militärkommandant weiter: "Das Militärkommando ist massiv gestärkt worden, es kommt zusätzliches Personal und Ausbildungsaufgaben, eine Neuaufstellung der Militärmusik und der Hubschrauberstützpunkt zurück nach Klagenfurt. Damit ein Österreich und Europa von heute auch ein Österreich und Europa von morgen sein kann."

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Kärnten

Die Militärmusik Kärnten spielt den "Großen Österreichischen Zapfenstreich".

Die Militärmusik Kärnten spielt den "Großen Österreichischen Zapfenstreich".

Am Landhaushof in Klagenfurt fand der Festakt statt.

Am Landhaushof in Klagenfurt fand der Festakt statt.

Dietmar Pranter dirigiert die Militärmusik.

Dietmar Pranter dirigiert die Militärmusik.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit