Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Der Cyber-Kommandant besucht Villacher Soldaten

Villach, 16. März 2017  - Der Kommandant des neuen Kommandos Führungsunterstützung und Cyber Defence, Brigadier Hermann Kaponig, hat im März die neu zu seinem Kommando hinzugekommenen Soldaten in Kärnten und Salzburg besucht.

Führungsunterstützung unter einem Dach

Mit Beginn des Jahres wurden die beiden Führungsunterstützungsbataillone in Villach und St. Johann, die Führungsunterstützer aus dem ehemaligen Streitkräfteführungskommando und das ehemalige Führungsunterstützungszentrum in Wien zu einem Kommando zusammengeführt.

Die beiden Führungsunterstützungsbataillone sind der verlängerte Arm des neuen Kommandos, der bei Einsätzen und Übungen die Soldaten im In- und Ausland vernetzt.

Führungsunterstützungsbataillon 1

Der erste Abschnitt seiner Reise führte Brigadier Kaponig nach Kärnten. Dort ist in Villach das Führungsunterstützungsbataillon 1 stationiert. Der Kommandant des Bataillons, Oberst Ernst Berthold, informierte Brigadier Kaponig über die aktuellen Aufgaben und Ziele des Bataillons. In einem Stationsbetrieb zeigten ihm die Villacher Soldaten, was sie können.

Heimatfunkstelle und Ausbildung für Cybersoldaten

Kaponig konnte neben der Heimatfunkstelle auch die Cybersoldaten-Ausbildung mitverfolgen. Cyber-Grundwehrdiener werden in ganz Österreich eingesetzt. Auch die Teilnehmer eines gerade laufenden Grundkurses für Vermittlungssysteme berichteten von ihren Erfahrungen. Und in der Elektronik- und Kfz-Werkstatt zeigten die Soldaten ihre tägliche Arbeit.

"Kontakte pflegen und Verbindungen halten"

"Kontakte pflegen und Verbindungen halten sind alte Grundsätze der Führungsunterstützer. Dieses Prinzip wird auch in Zukunft vom mir gepflegt werden, um den Kontakt zu meinen Soldaten zu halten und deren Fähigkeiten aber auch Bedürfnisse zu kennen", fasste Brigadier Kaponig den Besuch zusammen.  

Die Kärntner Führungsunterstützungssoldaten

Das Führungsunterstützungsbataillon 1 stellt die Kommunikation innerhalb des Bundesheeres sicher und sorgt für die Ausbildung von Cyber-Defence-Soldaten. Zusätzlich sorgt es für die Sprach- und Datenübertragung zu den im Ausland stationierten Truppen. Bei Einsätzen im In- und Ausland bauen die Villacher Soldaten Kommunikations- und Datennetze auf.

Brigadier Hermann Kaponig, l., im Gespräch mit einem Unteroffizier.

Brigadier Hermann Kaponig, l., im Gespräch mit einem Unteroffizier.

Die Villacher Soldaten stellten ihre Arbeit vor.

Die Villacher Soldaten stellten ihre Arbeit vor.

V.l.: Oberst Ernst Berthold und Brigadier Hermann Kaponig.

V.l.: Oberst Ernst Berthold und Brigadier Hermann Kaponig.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit