Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Oberleutnant Mayrhuber: Einsatz statt Schule

Bludesch, 08. Mai 2020  - Mitte Mai würde für Oberleutnant Lukas Mayrhuber der Geschichte- und Geographieunterricht an der HTL in Grieskirchen in Oberösterreich wieder beginnen. Er wurde aber im Zuge der Aufbietung der Miliz als stellvertretender Kompaniekommandant zur 3. Jägerkompanie des Jägerbataillons Vorarlberg nach Bludesch einberufen.

HTL-Professor und Milizoffizier

Im Zivilberuf ist Mayrhuber Professor an der HTL in Grieskirchen. Sein Interesse an Geschichte, Geographie und sein Engagement beim Bundesheer kann er gut kombinieren. So hat er seine Dissertation an der Uni Salzburg über die österreichische Sicherheits- und Verteidigungspolitik während des Kalten Krieges geschrieben.

Beorderung in Vorarlberg

Nach der Einjährig- Freiwilligen Ausbildung 2005 wurde er zum Jägerbataillon Vorarlberg als Wachtmeister zugeteilt, 2010 wurde er Leutnant und 2013 Oberleutnant. Für den Einsatz in Vorarlberg ist er als stellvertretender Kompaniekommandant der Milizkompanie eingeteilt. Seinen 105 Kameraden und zwei Kameradinnen der Milizkompanie stellt er ein gutes Zeugnis aus: "Es sind lang gediente Soldaten. Wir bauen bei ihnen militärisch und zivil auf einen großen Erfahrungsschatz auf."

Freude auf den Einsatz

Jetzt stehen zwei Wochen Einsatzvorbereitung beim Jägerbataillon 23 in Bludesch an. Am 25. Mai wird seine Milizkompanie dann die Soldaten des Jägerbataillons 17 aus Strass in der Steiermark ablösen, die seit März im Einsatz sind. Mayrhuber freut sich auf den Einsatz an den Grenzen zu Liechtenstein, der Schweiz und Deutschland. Als großen Vorteil der Miliz sieht er die Erfahrungen und Fähigkeiten, die die Milizsoldaten aus dem Zivilleben mitbringen und als besondere Stärke die Improvisationskunst in allen Bereichen.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Vorarlberg

Oberleutnant Mayrhuber freut sich auf den Einsatz an den Außengrenzen von Vorarlberg.

Oberleutnant Mayrhuber freut sich auf den Einsatz an den Außengrenzen von Vorarlberg.

Planung der Einsatzvorbereitung ist eine der Aufgaben des stellvertretenden Kompaniekommandanten.

Planung der Einsatzvorbereitung ist eine der Aufgaben des stellvertretenden Kompaniekommandanten.

Die Einhaltung der Covid-19 Schutzmaßnahmen in der Ausbildung und beim Einsatz sind ihm ein besonderes Anliegen.

Die Einhaltung der Covid-19 Schutzmaßnahmen in der Ausbildung und beim Einsatz sind ihm ein besonderes Anliegen.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit