Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Internationale Soldatenwallfahrt beim Mitteleuropäischen Katholikentag

Mariazell, 22. Mai 2004  - Vom 21. Mai bis 23. Mai 2004 nehmen insgesamt 576 Soldaten aus Deutschland, der Tschechischen Republik, der Slowakei, Ungarn, Kroatien, Bosnien-Herzegowina und Österreich am Mitteleuropäischen Katholikentag in Mariazell teil.

Den ersten Höhepunkt bildete die Internationale Soldatenwallfahrt am Freitag. Begleitet von der Militärmusik Niederösterreich zog eine buntgemischte Pilgerschar, bestehend aus militärischen Abordnungen und zahlreichen Traditionsverbänden in historischen Uniformen, zu Fuß und hoch zu Ross zur Basilika. Dort wurden sie von Militärbischof Mag. Christian Werner und Militärbischöfen der teilnehmenden Staaten an der Hochstiege zur Basilika in Empfang genommen. Jeder Delegationsleiter wurde mit einem Gastgeschenk aus den Händen des österreichischen Militärbischofs begrüßt. Anschließend zelebrierten die Militärbischöfe einen gemeinsamen Festgottesdienst in der Basilika. Den Abschluss der Feierlichkeit bildete der Besuch des Päpstlichen Legaten Angelo Kardinal Sodano, der zusammen mit Kardinal Christoph Schönborn, entlang einem Spalier aus Soldaten des Jägerbataillon 18 aus St. Michael, zur Basilika schritt.

Untergebracht werden die Soldatenwallfahrer in einem eigens dafür aus Großzelten errichteten Zeltlager beim Bundesschullandheim in Mariazell. Während die Feldküchen des Österreichischen Bundesheeres für das leibliche Wohl sorgen, sorgen die mitgereisten Seelsorger für das Seelenheil. Beim geselligen Lagerleben erfolgt neben dem gegenseitigen Kennenlernen auch ein reger Gedankenaustausch. Die große Eucharistiefeier, der Höhepunkt der Wallfahrt der Völker, bildet am Samstag den krönenden Abschluss dieser Soldatenwallfahrt.

Dazu wird die Gnadenstatue von Soldaten des Österreichischen Bundesheeres in einer Prozession von der Basilika zum Festgelände am Flugfeld von Sankt Sebastian gebracht.

Dort wird, beginnend ab 1100 Uhr, die Eucharistiefeier abgehalten, welche die Militärmusik Steiermark unter der Leitung von Major DDr. Mag. Hannes Lackner musikalisch mitgestaltet.

Neben der Teilnahme am Katholikentag ist das Österreichische Bundesheer in vielfältiger Weise beim Gelingen dieser Großveranstaltung unterstützend tätig. So stehen nicht weniger als 500 Soldaten für diverse Arbeitsleistung im Einsatz. Diese reichen vom Errichten und Betreiben von Fernmeldeverbindungen, über die Beistellung von Hubschraubern für Transport- und Erste-Hilfe-Aufgaben bis hin zum Betrieb eines Shuttledienstes mit Kleinbussen, um auch älteren und gebrechlichen Personen einen mühelose Teilnahme am Festgottesdienst zu ermöglichen.

Hauptmann Ingo Maier, Militärkommando Steiermark

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Steiermark

Militärbischof Mag. Christian Werner führt die Prozession in die Basilika

Militärbischof Mag. Christian Werner führt die Prozession in die Basilika

Pilgerschar mit internationalen Teilnehmern

Pilgerschar mit internationalen Teilnehmern

Am Fuße der Hochstiege zur Basilika

Am Fuße der Hochstiege zur Basilika

Hauptzelebrant des Festgottesdienstes - Militärbischof Mag. Christian Werner

Hauptzelebrant des Festgottesdienstes - Militärbischof Mag. Christian Werner

Ein Soldat nützt die Gelegenheit zum Gespräch mit einem Seelsorger

Ein Soldat nützt die Gelegenheit zum Gespräch mit einem Seelsorger

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit