Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Hubschrauber-Staatsmeister gekürt

Aigen/Ennstal, 07. August 2004  - Zehntausende Besucher kamen am Samstag zum Fliegerhorst Fiala-Fernbrugg und sahen spannende letzte Bewerbe um die Staatsmeisterschaft und eine fulminante Air Show. Den Meistertitel holten sich die favorisierten Steierer Günther Kremlicka und Gerd Luxbauer.

Das Team aus Aigen konnte den Heimvorteil nutzen und sicherte sich mit seinem Alouette III Hubschrauber den Sieg vor dem Duo Udo Koller/Harald Blank, ebenfalls mit einer Alouette. Platz drei ging an die Niederösterreicher Gerhard Lehner und Josef Kern in ihrer OH-58 Kiowa.

Zum Abschluss der Meisterschaft lud die Garnison Aigen Samstagvormittag zum Tag der offenen Tür und bot den Interessierten am Nachmittag spektakuläre Flugvorführungen. An die 25.000 Besucher folgten der Einladung und bestaunten die Kunststücke der Luftakrobaten. Die "Flying Bulls" rund um Kunstflugweltmeister Peter Besenyei zeigten dabei ebenso ihr Können wie der Luftkünstler Hannes Arch mit seinem Acrobatic-Paraglider.

Die Veranstalter - die Luftstreitkräfte des Bundesheeres und der Österreichische Aeroclub - äußerten sich vor allem erleichtert, dass Meisterschaft und Flugshow ohne Zwischenfälle über die Bühne gingen. "So spektakulär und wagemutig auch alles sein soll, bei der Fliegerei steht die Sicherheit immer an erster Stelle", so Presseoffizier Major Harald Grössing.

Spannende Bewerbe bis zuletzt. Im Bild: Das Absetzen einer Außenlast.

Spannende Bewerbe bis zuletzt. Im Bild: Das Absetzen einer Außenlast.

Der Ungar Peter Besenyei war einer der Stars der Air Show.

Der Ungar Peter Besenyei war einer der Stars der Air Show.

Die Sieger der Staatsmeisterschaft 2004. Fotos: www.hs-stm.at

Die Sieger der Staatsmeisterschaft 2004. Fotos: www.hs-stm.at

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit