Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Schweizer und österreichische Piloten trainierten in Graz

Graz, 05. April 2007  - Von 2. bis 4. April trainierten Piloten der Schweizer Luftwaffe gemeinsam mit Fliegern der 2. Staffel des Bundesheer-Überwachungsgeschwaders. Sie übten den fliegerischen Einsatz mit F-5 "Tiger" Abfangjägern und Saab-105Ö-Flugzeugen des Bundesheers.

Bewährte Zusammenarbeit

Seit den 1990er-Jahren besteht eine Ausbildungskooperation zwischen Österreich und der Schweiz. Durch die bewährte Zusammenarbeit dauerte die Umschulung der österreichischen Piloten auf die neuen F-5-Jäger Juni 2004 auch nur fünf Wochen - im Normalfall nimmt eine derartige Typenschulung mehrere Monate in Anspruch.

"Voneinander lernen und profitieren"

Hauptmann Dieter Springer, Organisator der aktuellen Ausbildung beschreibt das Ziel des Trainings als "gemeinsam voneinander lernen und profitieren". Das gemeinsame Üben ermöglichte den Vergleich der Fähigkeiten der Piloten und zeigte, dass die österreichischen Einsatzflieger auf gleicher Augenhöhe mit anderen Luftstreitkräften stehen. Dies bestätigten auch die Schweizer Piloten und Fluglehrer, die hohes internationales Ansehen genießen.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Steiermark

Eine Saab 105Ö (l.) mit zwei F-5 'Tiger' Doppelsitzern der Schweizer Luftwaffe.

Eine Saab 105Ö (l.) mit zwei F-5 'Tiger' Doppelsitzern der Schweizer Luftwaffe.

Schweizer (l.) und österreichische Piloten kooperieren seit vielen Jahren.

Schweizer (l.) und österreichische Piloten kooperieren seit vielen Jahren.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit