Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Trauma- und Notfallchirurgie-Kongress in Graz

Graz, 16. Mai 2007  - Zum größten europäischen Trauma- und Notfallchirurgie-Kongress lädt Ende des Monats die Medizinische Universität Graz ein. Von 23. bis 26. Mai treffen sich auf der "Eurotrauma 2007" bis zu 1.500 Traumaspezialisten - darunter Notärzte, Chirurgen und Unfallchirurgen. Angehörige des Bundesheer-Sanitätskorps haben freien Zutritt zu allen Veranstaltungen.

Zusammenarbeit mit zivilen Einrichtungen

Seit einigen Jahren intensiviert das Bundesheer die Zusammenarbeit mit zivilen medizinischen Einrichtungen in Österreich. Durch diese Kooperationen ist es gelungen, die militärmedizinische Versorgung auf eine universitären Standards entsprechende und international anerkannte Qualitätsstufe zu bringen.

Freier Zugang für Bundesheer-Mediziner

Um die gemeinsamen Anstrengungen weiter voranzutreiben, erhalten alle Heeresmediziner (in Uniform) freien Zugang zum Kongress-Geschehen. Einzige Voraussetzung: Die Teilnehmer - aktive Soldaten und Angehörige des Milizstandes - sollten ihren Ärzte-, Diplomkrankenpfleger oder Rettungssanitäter-Ausweis bei sich tragen.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit