Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Hochwasser: Pioniere helfen in Studenzen

Studenzen an der Raab, 09. Juli 2009  - Schon mehr als drei Wochen steht das Bundesheer in den Bezirken Feldbach und Fürstenfeld mit Feuerwehren und anderen Einsatzorganisationen im Dauereinsatz. Die verheerenden Regenfälle haben rund 500 Hänge ins Rutschen gebracht, Landstriche überflutet und zahlreiche Verkehrswege zerstört.

Neue Brücke in Studenzen

Heute errichteten Pioniere eine "Bailey"-Brücke über den Pickelbach in Studenzen an der Raab, da die ursprüngliche Brücke durch das Hochwasser zerstört wurde. Die "Bailey"-Brücke ist eine aus vormontierten Einzelbauteilen zusammensetzbare Not- oder Behelfsbrücke. Das Brückengerät wird dabei vom Land Steiermark verwaltet und ausschließlich von Pionieren des Bundesheeres eingesetzt.

Gute Zusammenarbeit der Einsatzorganisationen

Der steirische Militärkommandant, der Bezirkshauptmann von Feldbach, der Landesfeuerwehrkommandant und weitere Helfer demonstrierten die gute Zusammenarbeit der Einsatzorganisationen: Sie halfen den Pionieren aus Villach beim Vorschub der 24 Tonnen schweren "Bailey"-Brücke.

250 Soldaten helfen weiterhin

Derzeit stehen 250 Soldaten in der Steiermark im Assistenzeinsatz. Bisher wurden 3.668 Manntage von Soldaten des Bundesheeres zum Beseitigen von Schäden geleistet. Experten des Heeres gehen von der Annahme aus, dass der Assistenzeinsatz noch bis Ende Juli andauern wird.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Steiermark

Soldaten des Pionierbataillons 1 errichteten die Brücke über den Pickelbach.

Soldaten des Pionierbataillons 1 errichteten die Brücke über den Pickelbach.

Im Vordergrund die zerstörte Brücke, dahinter die neu errichtete "Bailey"-Brücke.

Im Vordergrund die zerstörte Brücke, dahinter die neu errichtete "Bailey"-Brücke.

Der steirische Militärkommandant, Oberst Heinz Zöllner, half beim Anschub der Brücke.

Der steirische Militärkommandant, Oberst Heinz Zöllner, half beim Anschub der Brücke.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit