Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Wiener Milizsoldaten üben in der Steiermark

Seetaleralpe, 08. September 2009  - Seit Montag üben 300 Soldaten des Jägerbataillons Wien 2 "Maria Theresia" auf dem steirischen Truppenübungsplatz Seetaleralpe. Noch bis Freitag werden die Wiener Milizsoldaten weiter in verschiedenen Aufgaben geschult. Verstärkt werden sie von Berufssoldaten ihres Partnerverbandes, dem Jägerbataillon 17 aus Straß, sowie von Soldaten der Militärakademie aus Wiener Neustadt und des Militärkommandos Wien.

Vielfältige Aufgaben zu bewältigen

Die Soldaten nützen das Training vor allem, um ihre Fähigkeit zu vertiefen, Soldaten im Gefecht zu führen. Deshalb üben sie auch immer wieder mit scharfer Munition. "Durch gründliche Planung ist es uns gelungen, unseren Soldaten in dieser Woche eine umfangreiche und durchaus auch erlebnisreiche Ausbildung zu bieten", so Oberstleutnant Christan Rennhofer, der Kommandant des Bataillons.

Durch den Einsatz von Computersimulationen wie dem mobilen Führungssimulator, der erstmals bei einem Miliz-Verband zum Einsatz kommt, erhalten die Soldaten direkte Rückmeldungen über die Auswirkungen ihrer Aktionen.

Schutz von Personen und Transporten

Die Soldaten des Wiener Verbandes trainieren den Schutz von wichtigen Transporten und Personen, das Verhandeln mit Demonstranten und das Errichten und Betreiben von Kontrollpunkten auf Verkehrswegen. Diese Aufgaben finden sich unter anderem in den Auslandseinsätzen des Bundesheeres wieder.

Schwere Waffen im Einsatz

Auch die schweren Waffen des Verbandes kommen in der alpinen Umgebung des Truppenübungsplatzes zum Einsatz: Neben einem Scharfschießen mit den schweren Granatwerfern ist als besonderer Höhepunkt auch ein Schießen mit der Panzerabwehrlenkwaffe 2000 vorgesehen. Oberstleutnant Rennhofer zusammenfassend: "Diese Woche ist für uns alle fordernd und vielseitig. Ich freue mich, dass wir bei strahlendem Wetter unsere Übungsvorhaben umsetzen können."

Miliz in Action: Einer der Kommandanten erläutert Oberstleutnant Rennhofer (r.) die Übungssituation.

Miliz in Action: Einer der Kommandanten erläutert Oberstleutnant Rennhofer (r.) die Übungssituation.

Während der Übung: Zwei Demonstranten behindern den Marschweg eines Transportes; die Soldaten müssen das Problem lösen.

Während der Übung: Zwei Demonstranten behindern den Marschweg eines Transportes; die Soldaten müssen das Problem lösen.

Vor der Schießausbildung wird der Ablauf des Trainings besprochen.

Vor der Schießausbildung wird der Ablauf des Trainings besprochen.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit