Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Infanteristen trainieren für EU-Einsätze

Straß, Pöls, 19. Jänner 2011  - Von 17. bis 20. Jänner üben rund 130 Kaderpräsenzkräfte des Bundesheeres in der Südsteiermark für Einsätze im Rahmen der EU-"Battle Group". Rund um Straß, Straden und auf dem Garnisonsübungsplatz Zwaring-Pöls proben die Soldaten die Teilnahme an einer internationalen Militäroperation zur Friedensstabilisierung.

Schutz einer EU-Einrichtung in einem Krisengebiet

Die übende Infanteriekompanie besteht aus Soldatinnen und Soldaten des steirischen Jägerbataillons 17 aus Straß und des Jägerbataillon 19 aus Pinkafeld im Burgenland. Die Kräfte sind Teil jener EU-"Battle Group", die im ersten Halbjahr 2011 für Kriseneinsätze bereitsteht. Während des Trainings üben sie den Schutz einer EU-Verwaltungseinrichtung in einem fiktiven Krisengebiet.

Vorbereitungstraining und Alarmierung

Von 17. bis 18. Jänner wurden die Soldaten im "Camp Straß" zusammengeführt, wo sie ein "einsatzraumspezifisches Training" absolvierten und sich danach als luftbewegliche Reserve bereit hielten. Tags darauf wurde die Kompanie alarmiert und erhielt den Auftrag, eine durch gewaltbereite Kräfte besetzte Verwaltungseinrichtung der EU wieder in Besitz zu nehmen.

Wetter verhindert Hubschrauberflug

Unmittelbar vor dem geplanten Lufttransport entwickelten sich die Witterungsverhältnisse derart ungünstig, dass die geplanten Hubschrauberflüge unmöglich wurden. Kurzerhand erreichte die Infanteriekompanie daraufhin das Einsatzgebiet mit Hilfe von Radpanzern "Pandur". Dort, am Übungsplatz Zwaring-Pöls, begannen die Soldaten sofort damit, ihren Auftrag in die Tat umzusetzen.

"Battle Group" seit 1. Jänner einsatzbereit

Seit 1. Jänner 2011 ist Österreich mit rund 180 Soldatinnen und Soldaten für sechs Monate an einer EU-"Battle Group" beteiligt. Diese Krisenreaktionskräfte sind innerhalb von fünf Tagen nach einer politischen Entscheidung abmarschbereit. Das Bundesheer beteiligt sich mit einer Infanteriekompanie, Radpanzern "Pandur" sowie Soldaten für Führungs- und Versorgungstätigkeiten.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Steiermark

Soldaten der "Battle Group" beim Training in der Südsteiermark.

Soldaten der "Battle Group" beim Training in der Südsteiermark.

Ausgerüstet sind die Einsatzkräfte unter anderem mit Radpanzern "Pandur".

Ausgerüstet sind die Einsatzkräfte unter anderem mit Radpanzern "Pandur".

Eine Gruppe beim Vorgehen in einem Objekt.

Eine Gruppe beim Vorgehen in einem Objekt.

Ein Maschinengewehr-Trupp gibt Feuerschutz.

Ein Maschinengewehr-Trupp gibt Feuerschutz.

Teil des Trainings: Ein "verletzter" Soldat wird mit einem Sanitäts-Panzer geborgen.

Teil des Trainings: Ein "verletzter" Soldat wird mit einem Sanitäts-Panzer geborgen.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit