Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Bundesheer verhindert Gefahr durch Lawinen

Aigen im Ennstal , 20. Februar 2012  - Die Schneefälle der vergangenen Wochen haben in manchen Regionen der Obersteiermark zu einer dramatischen Lawinengefährdung geführt. Seit Tagen befinden sich deswegen Hubschrauber vom Typ "Alouette" III aus Aigen beinahe im Dauereinsatz.

Suchhunde und Erkundungsflüge

Schon am Donnerstag, den 16. Februar, wurden nach einem Lawinenabgang im Bereich Roßeck auf der Mugel (Gleinalm) Bundesheer-Hundeführer mit ihren Diensthunden in das Suchgebiet geflogen. Am Tag darauf erfolgten ab 15 Uhr bis zum Einbruch der Dunkelheit Lawinenerkundungsflüge im Gebiet der Planneralm.

Lawinen abgesprengt

Am Samstag, den 18. Februar, waren zwei Hubschrauber des Bundesheeres von 9 bis 17.45 Uhr mit Lawinenkommissionen zur Erkundung und Lawinenabsprengung in den Gebieten Gusswerk, Wildalpen, Präbichl, Admont, Tauplitz, Loser, Vordernberg, Radmer, Hieflau und Planneralm eingesetzt. Allein dabei wurden in rund 11 Stunden Flugzeit 14 Lawinensprengungen vorgenommen. Am Montag, den 20. Februar, startete ein Hubschrauber in den Raum Turnau, um erneut eine Lawinenerkundung und -absprengung durchzuführen.

Einsätze dauern weiter an

Ein Ende der Einsätze ist vorerst nicht in Sicht, weil nach wie vor Lawinenwarnstufe 3 und in besonders gefährdeten Gebieten auch Lawinenwarnstufe 4 besteht. Oberleutnant Bernd Schweiger, einer der Hubschrauberpiloten aus Aigen erklärt dazu: "Die besondere Herausforderung ist bei diesen Einsätzen durch die rasch wechselnd Wetterlage im alpinen Raum gegeben. Als Pilot ist man beim Fliegen durch die wechselnden Sicht-, Wind- und Wetterverhältnisse besonders gefordert." Seit 10. Jänner 2012 wurden allein durch die Mehrzweckhubschrauberstaffel in Aigen 33 Einsätze zur Lawinenabwehr geflogen.

Alpin-Training für Piloten

Für die sichere Bewältigung derartiger Flüge sind die Hochgebirgslandkurse, die zweimal jährlich in Aigen bzw. in Hochfilzen durchgeführt werden, eine wichtig Voraussetzung und Bestandteil der Pilotenausbildung im Österreichischen Bundesheer.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Steiermark

Eine "Alouette" III hebt zum Erkundungsflug ab.

Eine "Alouette" III hebt zum Erkundungsflug ab.

Ein Lawinenexperte mit einer Sprengladung an Bord.

Ein Lawinenexperte mit einer Sprengladung an Bord.

Eine ausgelöste Lawine donnert planmäßig ins Tal.

Eine ausgelöste Lawine donnert planmäßig ins Tal.

Die "Alouette" kehrt vom Einsatz zurück.

Die "Alouette" kehrt vom Einsatz zurück.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit