Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

11. September 01 - Wie und Wogegen schützen wir uns?

Graz, Belgierkaserne , 11. September 2003  - Diese oben angeführte Frage stellte sich die Offiziersgesellschaft Steiermark im Rahmen eines Symposiums am Abend des 2. Jahrestages der Anschläge in Amerika. Behandelt wurde dabei aber nicht der internationale Terrorismus an sich, sondern die Bewältigung socher Szenarien im Lichte nationaler und internationaler Katastrophenmanagementmechanismen. Die Phänomene solcher Anschläge gleichen auch Naturkatastrophen und technischen Großunfällen. Das Krisenmanagement muss den Zusammenbruch vitaler Infrastruktur mit Massenanfall von Verletzen und Toten unter schwierigsten Umständen bewältigen.

Der Kreis der Vortragenden, den der Präsident der Offiziersgesellschaft Steiermark begrüßen durfte, spiegelte das nationale und internationale Krisenmanagement wider. Neben der Betrachtung nationaler und internationaler Katastrophenmanagementtools und -strukturen, beleuchtete ao Univ. Prof. Mag. Dr. Gerhard Grossmann die wissenschaftliche Aufarbeitung von Katastrophen.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Steiermark

Vortrag HR. Dr. Kurt Kalcher, Leiter der Abteilung für Katastrophenschutz und Landesverteidigung des Landes Steiermark

Vortrag HR. Dr. Kurt Kalcher, Leiter der Abteilung für Katastrophenschutz und Landesverteidigung des Landes Steiermark

Zahlreiche Gäste verfolgten die Ausführungen der Vortragenden

Zahlreiche Gäste verfolgten die Ausführungen der Vortragenden

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit