Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Ausgezeichneter Lehrabschluss: Luftfahrzeugtechnik-Lehrlinge top ausgebildet

Zeltweg, 30. April 2014  - Vier Jahre Lehrzeit zum "Luftfahrzeugtechniker für Luftfahrzeuge mit Turbinenantrieb" haben Jochen Brunthaler, Dominik Gratzer,  Andreas Kückmaier, Martin Murgg und Florian Stabauer an der Fliegerwerft in Zeltweg absolviert. Alle fünf Lehrlinge haben ihre Lehrabschlussprüfung in Langenlebarn mit ausgezeichnetem Erfolg abgeschlossen. Eine Feierstunde mit dem Kommandanten der Luftraumüberwachung, Brigadier Rupert Stadlhofer, den Freunden und Familienangehörigen, mit den Lokalpolitikern der Wohnortgemeinden, den Lehrlingsausbildern und einem Bläserensemble der Militärmusik Steiermark bildete den Rahmen, den Ausgezeichneten zu gratulieren und ihnen ihre Lehrabschlussbriefe zu überreichen.

Besonderes Engagement

Die fünf jungen Spezialisten haben sich aus einem besonderen technischen Interesse gepaart mit dem Ehrgeiz, etwas praktisch Nutzbares zu verwirklichen, entschlossen, einen Flugsimulator für Unterrichtszwecke zu bauen. In Kooperation mit der Landesberufsschule Knittelfeld haben sie diesen konstruiert und technisch voll verwendbar gefertigt. Exakt 1.125 Arbeitsstunden haben die fünf Lehrlinge im Teamwork in das ehrgeizige Projekt investiert. Die erfolgreiche Präsentation des Flugsimulators war nach eigenen Angaben der fünf engagierten Konstrukteure das "absolute Highlight" ihrer anspruchsvollen Lehrlingsausbildung. Dafür ernteten sie von allen Gästen der Feierstunde gebührenden Applaus.

Anerkennung durch Kommandanten der Luftraumüberwachung

Mit "über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein" zitierte Brigadier Rupert Stadlhofer in seiner sehr persönlich gehaltenen Festansprache den Liedermacher Reinhard Mey. Damit spannte er einen stimmigen Bogen zum Festakt, der auch symbolisierte, dass die erfolgreich ausgebildeten Lehrlinge damit in die "Freiheit der Berufswelt" entlassen wurden. "Liebe Freizusprechende, dankt Euren Eltern und Ausbildern, dass sie Euch eine exzellente 'Rutsche ins Berufsleben' gelegt haben. Wenn Kinder einen Teil ihrer Lebensplanung erfolgreich bewältigen, dürfen auch die Eltern zu Recht stolz auf sie sein. Wir Eltern führen unsere Kinder nur eine relativ kurze Zeit an der Hand, aber wir tragen sie ein Leben lang in unserem Herzen", so Stadlhofer.

"Gut geschafft"

Für die gelernten Luftfahrzeugtechniker ergriff Florian Stabauer das Wort. Mit teils humorvollen Bemerkungen erzählte er gemeinsame Erinnerungen aus der Lehrzeit. Den Ausbildern galt seine Anerkennung für deren Professionalität als Techniker und Lehrer. "Wir haben es alle gut geschafft und wir haben uns diese Auszeichnung erarbeitet. Auch wenn es nicht immer nur einfach war, wir fünf wissen heute umso mehr, dass es sich gelohnt hat, manchmal auch 'durchzubeißen'. Nun brennen wir darauf, das Erlernte in der täglichen Berufsausübung anzuwenden", stellte Florian Stabauer im Namen seiner Lehrlingskameraden fest.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Steiermark

Mit Stolz präsentieren die fünf Luftfahrzeugtechniker ihren Simulator.

Mit Stolz präsentieren die fünf Luftfahrzeugtechniker ihren Simulator.

Florian Stabauer erhält den Lehrabschlussbrief und spricht über die erfolgreiche Ausbildung.

Florian Stabauer erhält den Lehrabschlussbrief und spricht über die erfolgreiche Ausbildung.

Martin Murgg erklärt den Werdegang für die Konstruktion des Flugsimulators.

Martin Murgg erklärt den Werdegang für die Konstruktion des Flugsimulators.

Brigadier Rupert Stadlhofer bei seiner Festansprache.

Brigadier Rupert Stadlhofer bei seiner Festansprache.

Die ausgezeichneten Lehrlinge mit ihren Familien.

Die ausgezeichneten Lehrlinge mit ihren Familien.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit