Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

16. Brigadetag der 7. Jägerbrigade

Klagenfurt, 30. April 2015  - Die 7. Jägerbrigade feierte heute in die Klagenfurter Windisch-Kaserne ihren 16. Brigadetag. Bei dieser Veranstaltung, an der zahlreiche Ehrengästen aus Politik, Wirtschaft, Militär, Blaulicht-Organisationen, Behörden und öffentlichem Leben sowie der Partnerbrigaden aus Deutschland teilnahmen, wurden den Gästen die Leistungen der Bataillone der "Siebenten" im In- und Ausland, sowie ihre "Soldaten des Jahres 2014" präsentiert.

Dankesworte durch Politik und Militär

Im Interview bedankten sich Landeshauptmannstellvertreterin Beate Prettner und in Vertretung des Streitkräftekommandanten, Brigadier Gerhard Christiner, bei den Soldatinnen und Soldaten der 7. Jägerbrigade für deren erbrachten Leistungen. Sie bekundeten auch Respekt für den Einsatz bei schwierigen Einsätzen, wie etwa dem aktuellen Katastropheneinsatz, dem Waldbrand am Plankogel im Bezirk Spittal an der Drau, wo das Bundesheer gemeinsam mit den anderen Blaulicht-Organisationen jeden Tag Großartiges leistete.

Applaus für Soldatinnen und Soldaten

Brigadekommandant Brigadier Jürgen Wörgötter erklärte bei seiner Ansprache den Gästen die einsatzwahrscheinlichsten Varianten, die seine Brigade zu bewerkstelligen habe und demonstrierte diese anhand von vier Soldaten in deren voller Einsatz-Ausrüstung. Er sagte auch klar, dass die Soldaten, egal ob sie im Inland oder Ausland eingesetzt werden, Geld kosten, damit sie die von der Politik eingemeldeten Aufträge auch zu 100 Prozent erfüllen können. Abschließend dankte der Brigadekommandant seinen Soldatinnen und Soldaten mit einem Applaus für ihre tagtäglichen erbrachten Leistungen. "Ich bin mit Freude und Hingabe Kommandant dieser Brigade - mehr noch - es ist mir eine Ehre, mit Ihnen und für Sie dienen zu dürfen", so Wörgötter am Ende seiner Rede.

Wanderpokal übergeben durch zivile Partner

An diesem Tag stellte die 7. Jägerbrigade auch ihre zivilen Partner in den Mittelpunkt der Veranstaltung. Die Partner Helvetia Versicherungen AG, die Kärntner Elektrizitäts AG (KELAG) und der Landesfeuerwehrverband Kärnten überreichten im Rahmen dieser Veranstaltung neuerlich die im Vorjahr gespendeten Wanderpokale für die Bewerbe Militärischer Patrouillenlauf, Mannschafts-Fünfkampf und den "sportlichsten" Verband der Brigade stellvertretend an die Kommandanten des Pionierbataillons 1 und Stabsbataillons 7.

Jahresrückblick und "Soldaten des Jahres 2014"

Der stellvertretenden Brigadekommandant, Oberst Ulfried Khom, informierte die Gäste über die Ereignisse und Leistungen der Bataillone im vergangenen Jahr. Zum Abschluss seiner Ausführungen präsentierte er dem Publikum auch die "Soldaten des Jahres 2014" der Verbände der 7. Jägerbrigade. Für ihre außerordentlichen Leistungen im vergangenen Jahr wurden geehrt:

  • Hauptmann Martin Matscheko vom Jägerbataillon 17 in Straß,
  • Vizeleutnant Robert Hörl vom Jägerbataillon 18 in St. Michael,
  • Oberstleutnant Bernhard Meir vom Jägerbataillon 25 in Klagenfurt,
  • Offiziersstellvertreter Papst vom Stabsbataillon 7 in Klagenfurt,
  • Oberstabswachtmeister Harald Sommer vom Aufklärungs- und Artilleriebataillon 7 in Feldbach,
  • Oberleutnant Philip Pierzl vom Pionierbataillon 1 in Villach und
  • Offiziersstellvertreter Reinhold Trappitsch vom Kommando der 7. Jägerbrigade.

Des Weiteren zeichnete Brigadekommandant Wörgötter gemeinsam mit Landeshauptmannstellvertreterin Prettner und Brigadier Christiner Wachmeister Roman Quero vom Jägerbataillon 25 für seine lebensrettenden Maßnahmen an einem, bei einem Alpinunfall im Dienst, schwer verunfallten Kameraden als den "Soldaten des Jahres" der 7. Jägerbrigade aus.

Ein Bericht der Redaktion 7. Jägerbrigade

Die "Soldaten des Jahres 2014" mit ihren Kommandanten am Exerzierplatz in der Windisch-Kaserne.

Die "Soldaten des Jahres 2014" mit ihren Kommandanten am Exerzierplatz in der Windisch-Kaserne.

Zahlreiche Fest- und Ehrengäste aus dem Aus- und Inland nahmen am Brigadetag der "Siebenten" teil.

Zahlreiche Fest- und Ehrengäste aus dem Aus- und Inland nahmen am Brigadetag der "Siebenten" teil.

Beate Prettner beim Interview mit Moderatorin Janine Wenzl.

Beate Prettner beim Interview mit Moderatorin Janine Wenzl.

Brigadier Wörgötter präsentierte den Gästen Soldaten in deren Einsatzadjustierungen.

Brigadier Wörgötter präsentierte den Gästen Soldaten in deren Einsatzadjustierungen.

Wörgötter, Scharf und Marketz bei der Pokalübergabe.

Wörgötter, Scharf und Marketz bei der Pokalübergabe.

Oberst Ulfried Khom präsentierte den Besuchern den Jahresrückblick und die "Soldaten des Jahres".

Oberst Ulfried Khom präsentierte den Besuchern den Jahresrückblick und die "Soldaten des Jahres".

Prettner, Christiner und Wörgötter bei der Ehrung von Wachtmeister Roman Quero und seiner Alpinkameraden.

Prettner, Christiner und Wörgötter bei der Ehrung von Wachtmeister Roman Quero und seiner Alpinkameraden.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit