Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Steirische Aufklärer und Artilleristen schießen in Allentsteig scharf

Allentsteig, 01. Juni 2015  - Das Aufklärungs- und Artilleriebataillon 7 aus der Steiermark übt drei Wochen lang auf dem Truppenübungsplatz Allentsteig. Mit dem Training wird das neue Führungs- und Waffeneinsatzsystem "Combat New Generation" getestet - unter anderem auch im scharfen Schuss.

Schwergewicht: Scharfschießen

Schwerpunkte in der ersten Übungswoche waren Scharfschießen der Aufklärungskompanie mit den Iveco-Mehrzweckfahrzeugen, ein Gruppengefechtsschießen der Stabskompanie und das direkte Schießen auf Ziele mit den M-109-Panzerhaubitzen der 1. Panzerhaubitzbatterie.

"Ein kribbeliges Gefühl"

"Das Scharfschießen im direkten Richten mit der Panzerhaubitze verursachte bei mir schon ein sehr kribbeliges Gefühl. Das habe ich ja vorher noch nie so im Kampfraum erlebt. Aber danach ist man mächtig stolz, dass man es so toll absolviert hat", so einer der beteiligten Grundwehrdiener. Im Jänner 2015 eingerückt, hatten sie hier die Möglichkeit, ihr bislang nur theoretisch erworbenes Wissen am Truppenübungsplatz Allentsteig unter Beweis zu stellen.

Internationales Know-how

Die Feldbacher Aufklärer und Artilleristen dürfen bei dieser Übung auch auf die Unterstützung internationaler Militärs zurückgreifen: Eine Delegation des deutschen Aufklärungsbataillons 13 aus Thüringen unterstützt das Training mit technischer Radar-Aufklärung durch einen Transportpanzer "Fuchs".

Ein Bericht der Redaktion 7. Jägerbrigade

Panzerhaubitzen M-109 schießen direkt auf Ziele.

Panzerhaubitzen M-109 schießen direkt auf Ziele.

Die Soldaten der Aufklärungskompanie beim Scharfschießen mit einem Iveco-Fahrzeug.

Die Soldaten der Aufklärungskompanie beim Scharfschießen mit einem Iveco-Fahrzeug.

Soldaten der Stabskompanie beim Gefechtsschießen.

Soldaten der Stabskompanie beim Gefechtsschießen.

Die deutsche Delegation stellt den Transportpanzer "Fuchs" vor.

Die deutsche Delegation stellt den Transportpanzer "Fuchs" vor.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit