Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

"Löschangriff" mit Bundesheer-Hubschraubern: Waldbrandbekämpfung in Oppenberg

Aigen im Ennstal, 20. Juli 2015  - Heute Nachmittag wurde die Mehrzweckhubschrauberstaffel Aigen im Ennstal alarmiert. Ein Waldbrand im Gemeindegebiet Oppenberg bei Rottenmann war zu bekämpfen. Nach einem Blitzschlag entstand der Brand im Unterholz und musste aufgrund der Trockenheit rasch gelöscht werden. Der Brandherd liegt im steilen Gelände, welches mit Fahrzeugen nicht erreichbar ist.

Löschangriff aus der Luft mit "Alouette III"

Um 14:14 Uhr startet  in Aigen im Ennstal ein Bundesheerhubschrauber vom Typ "Alouette". Auftrag der Hubschrauberbesatzung war es, Feuerwehrmänner  an den Brandherd zu fliegen und Löschwasser aus der Luft abzuwerfen. Das Löschwasser wurde aus einem nahe gelegenen Teich aufgenommen. 

Erster Löscheinsatz für den Bundesheerpiloten

Für Leutnant Daniel Gapp von der Mehrzweckhubschrauberstaffel Aigen im Ennstal war es der erste Löscheinsatz dieser Art. Nach mehr als drei Stunden Flugzeit, Abwurf von vier Tonnen Löschwasser und 15 Landungen in nicht vorbereiteten Landezonen zeigt sich der junge Hubschrauberpilot über seine „Feuertaufe“ zufrieden: „Derartige Einsätze sind vor allem für mich als junger Hubschrauberpilot sehr lehrreich. Alle bei einem Waldbrand anzuwendenden fliegerischen Fertigkeiten und das sichere Manövrieren des  Hubschraubers sowohl mit Passagieren als auch mit Außenlasten sind für den Erwerb fliegerischer Routine wertvoll und herausfordernd“. Um 18:34 Uhr landete die "Alouette" mit Leutnant Gapp und der gesamten Besatzung sicher und unfallfrei auf dem Hubschrauberlandeplatz in der Kaserne Aigen.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Steiermark

Der Bundesheerhubschrauber wird durch einen Einweiser bei der Landung unterstützt.

Der Bundesheerhubschrauber wird durch einen Einweiser bei der Landung unterstützt.

Anlandung des Hubschraubers im freien Gelände.

Anlandung des Hubschraubers im freien Gelände.

Transport des Wassertanks zum Brandherd.

Transport des Wassertanks zum Brandherd.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit