Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Schweizer General besuchte die steirischen Verbände der 7. Jägerbrigade

Feldbach und Straß, 29. März 2017  - Am Mittwoch absolvierten der Chef des Stabes der Landstreitkräfte, Generalmajor Heinrich Winkelmayer, und der Chef des Heeresstabes der Schweizer Armee, Brigadier Jacques Frederic Rüdin, einen Truppenbesuch in der Südsteiermark bei den steirischen Verbänden der 7. Jägerbrigade.

Die Führungsebene, der Rüdin vorsteht, stellt die operationelle Führung sowie die Einsatzbereitschaft der Stäbe und Verbände der Schweizer Armee sicher und führt die befohlenen Einsätze des Heeres.

Gefechtsvorführung bei Graz

Im Südosten von Graz bot die Abschlussübung der KPE-Aufklärer des Aufklärungs- und Artilleriebataillons 7, die sich für das 36. österreichische Kontingent für den Kosovo-Einsatz vorbereiten, einen geeigneten Rahmen, um die Generäle von den Fähigkeiten der Aufklärungstruppe zu überzeugen.

Dem Szenario lagen eine langfristig vorgestaffelte Aufklärung und eine entsprechende Auswertung durch den Kommandanten der Aufklärungskompanie zu Grunde, um durch ein klares Lagebild die Voraussetzungen für den Zugriff der Militärpolizei zu schaffen. Die erfolgreiche Zusammenarbeit führte zur Festnahme einer gesuchten Person.

Besuch der Feldbacher Von der Groeben-Kaserne

Im Anschluss an die Gefechtsvorführung erhielt Brigadier Rüdin in der Feldbacher Von der Groeben-Kaserne einen Einblick in das Führungs-, Waffen- und Einsatzsystem "Combat New Generation" mit dem ein digitales, echtzeitnahes Lagebild der eingesetzten Einheiten vermittelt werden kann.

Bataillonskommandant Oberstleutnant Herbert Sailer präsentierte mit seinen Soldatinnen und Soldaten auch das geschützte Mehrzweckfahrzeug "Husar" mit der elektrisch fernbedienbaren Waffenstation sowie die Panzerhaubitze M-109 A5Ö.

Einsatz an der Südgrenze 

Am Nachmittag besuchte Brigadier Rüdin mit seiner Delegation die Erzherzog Johann-Kaserne in Straß. Nach einer Darstellung der Aufgaben und der Ausrüstung des Jägerbataillons 17 absolvierte er am Garnisonsübungsplatz eine Fahrt mit dem Radpanzer "Pandur".

Anschließend wurde Rüdin gemeinsam mit der Polizei am Grenzübergang Spielfeld über das Grenzmanagementsystems an der Grenze zu Slowenien informiert. Generalmajor Winkelmayer stellte dem Schweizer General dabei aus historischer Sicht die Lage des Sicherungseinsatzes im Jahr 1991 an der Südgrenze dar.

Ein Bericht der Redaktion 7. Jägerbrigade

Brigadier Rüdin bei der elektrisch fernbedienbaren Waffenstation.

Brigadier Rüdin bei der elektrisch fernbedienbaren Waffenstation.

Auch eine Fahrt mit dem "Pandur" stand am Programm.

Auch eine Fahrt mit dem "Pandur" stand am Programm.

Im Südosten von Graz erfolgte die Lageinformation einer Übung.

Im Südosten von Graz erfolgte die Lageinformation einer Übung.

Übung: Die Soldaten der Militärpolizei beim Zugriff.

Übung: Die Soldaten der Militärpolizei beim Zugriff.

Gemeinsam mit der Polizei erfolgte am Grenzübergang Spielfeld eine Darstellung des Grenzmanagementsystems.

Gemeinsam mit der Polizei erfolgte am Grenzübergang Spielfeld eine Darstellung des Grenzmanagementsystems.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit