Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

"Ich gelobe…!" hallte es in Werfen

Werfen, 26. Juli 2019  - Großer Tag für 365 Rekruten des Bundesheeres. Im Beisein von zahlreiche Vertreter aus Politik, Militär, der Traditionsverbände sowie unzähligen Familienangehörigen legten Salzburgs Soldaten in der Marktgemeinde Werfen ihr Treuegelöbnis auf die Republik Österreich ab. Die Soldaten kamen vom Führungsunterstützungsbataillon 2 aus der Krobatin-Kaserne, dem Pionierbataillon 2, dem Radarbataillon und dem Jägerbataillon 8 aus der Schwarzenberg-Kaserne.

Sicherheit und Schutz

Die Wichtigkeit des Bundesheeres wurde von allen Rednern unterstrichen. Dafür brauche es aber "die bestmöglichen Rahmenbedingungen, sehr gute Ausbildung und professionelles Gerät", so Brigadier Anton Waldner. Aus Sicht der Gemeinden verwies Bürgermeister Stock Hubert auf die Wichtigkeit des Bundesheeres bei den immer häufiger auftretenden Naturkatastrophen.

Rund um den Festakt

Mitgestaltet wurde die Veranstaltung von Einsatzorganisationen sowie Trachtengruppen und Traditionsverbänden. Die Militärmusik unter Leitung von Oberst Ernst Herzog sorgte für die musikalische Umrahmung der Veranstaltung, vor der Angelobung spielten die Militärmusiker ein Standkonzert.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Salzburg

350 Soldaten sprachen das Treuegelöbnis.

350 Soldaten sprachen das Treuegelöbnis.

Die Struber-Schützen feuern eine Ehrensalve für die anzugelobenden Rekruten ab.

Die Struber-Schützen feuern eine Ehrensalve für die anzugelobenden Rekruten ab.

Der Kommandant der ausgerückten Truppe meldet dem Salzburger Militärkommandanten, Brigadier Anton Waldner, die angetretene Truppe.

Der Kommandant der ausgerückten Truppe meldet dem Salzburger Militärkommandanten, Brigadier Anton Waldner, die angetretene Truppe.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit