Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Feierliche Angelobung bei den Salzburger Pionieren

Salzburg, 29. Jänner 2021  - Angelobung des Pionierbataillons 2 in der Schwarzenberg-Kaserne: Angetreten waren 94 Rekruten des Einrückungstermins Jänner 2021 der Pionierkompanie (gebirgsbeweglich) - mit vergrößerten Abständen zueinander. Durch die aktuell verordneten Maßnahmen der Bundesregierung werden Angelobungen des Bundeheeres zurzeit unter Ausschluss der Öffentlichkeit und in den Kasernen durchgeführt.

"Bewusst handeln"

Als militärischer Höchstanwesender eröffnete der Kommandant der 6. Gebirgsbrigade den Festakt mit dem Abschreiten der Front.

In seiner Ansprache strich Brigadier Gaiswinkler die Leistungen des Pionierbataillons 2 heraus. Gaiswinkler sprach die "neue Normalität" und die daraus resultierenden Gefahren an. An die Grundwehrdiener gewandt betonte er, dass Soldaten nicht nur geloben, die Republik Österreich und ihre Bevölkerung zu schützen, sondern auch "im Anlassfall bewusst zu handeln".

Höhepunkt Treuegelöbnis 

Mit den Worten "Ich gelobe" sprachen die Soldaten in der Schwarzenberg-Kaserne ihr Treuegelöbnis auf die Republik Österreich. Das Treuegelöbnis der Rekruten hallte laut über den Antreteplatz des Pionierbataillons 2 und war ein beeindruckendes Zeugnis der Bereitschaft zur Übernahme staatsbürgerlicher Verantwortung.

Der geistliche Teil des Festaktes wurde vom katholischen Militärpfarrer Richard Weyringer und dem evangelischen Militärpfarrer Oliver Gross gestaltet, die in Ansprachen den Zusammenhalt und die Kameradschaft im Rahmen des Grundwehrdienstes unterstrichen.

Verwendung als Pioniere

Nach der Basisausbildung werden die Rekruten beim Pionierbataillon 2 ihre weitere militärische Verwendung finden. Sie stehen, als Baupioniere und Katastrophenhelfer ausgebildet, während des Frühlings bis zum Sommer für Einsätze in Salzburg und ganz Westösterreich für mögliche Einsätze zur Verfügung.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Salzburg

Die Rekruten sprachen das Treuegelöbnis auf die Republik Österreich.

Die Rekruten sprachen das Treuegelöbnis auf die Republik Österreich.

94 Soldaten waren zur Angelobung angetreten.

94 Soldaten waren zur Angelobung angetreten.

Brigadier Johann Gaiswinkler sprach die jungen Rekruten in seiner Festrede direkt an.

Brigadier Johann Gaiswinkler sprach die jungen Rekruten in seiner Festrede direkt an.

Der militärische Festakt wurde mit dem Abschreiten der Front eröffnet.

Der militärische Festakt wurde mit dem Abschreiten der Front eröffnet.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit