Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Rekruten in St. Johann im Pongau angelobt

St. Johann im Pongau, 05. März 2021  - In der Krobatin-Kaserne traten 120 Rekruten des Einrückungstermins Februar 2021 vom Führungsunterstützungsbataillon an, um im Rahmen ihrer Angelobung das Treuegelöbnis auf die Republik Österreich zu sprechen.

Mit der Bereitschaft

Als militärischer Höchstanwesender eröffnete der Kommandant des Führungsunterstützungsbataillons 2, Oberst Johannes Nussbaumer, die Angelobung: "Mit der Bereitschaft, den Grundwehrdienst in der Dauer von sechs Monaten beim Führungsunterstützungsbataillon 2 bzw. nach Abschluss der Basisausbildung bei verschiedenen Kommanden im Bundesheer zu leisten, bringen Sie in Erfüllung Ihrer staatsbürgerlichen Pflicht, Ihren ganz persönlichen sicherheitspolitischen Beitrag."

"Ich gelobe...!"

Mit den Worten "Ich gelobe..." sprachen die Soldaten in der Krobatin-Kaserne, ihr Treugelöbnis auf die Republik Österreich. Der geistliche Teil des Festaktes wurde vom evangelischen Militärpfarrer Oliver Gross gestaltet, der den Zusammenhalt und die Kameradschaft im Rahmen des Grundwehrdienstes unterstrich.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Salzburg

120 Rekruten des Führungsunterstützungsbataillos 2 wurden angelobt.

120 Rekruten des Führungsunterstützungsbataillos 2 wurden angelobt.

Die Rekruten sprachen das Treuegelöbnis auf die Republik.

Die Rekruten sprachen das Treuegelöbnis auf die Republik.

Oberst Johannes Nussbaumer bei seiner Ansprache.

Oberst Johannes Nussbaumer bei seiner Ansprache.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit