Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Heeresmeisterschaften im Schießen: Salzburgs Soldaten holen drei Meistertitel

Salzburg, 30. September 2022  - Von 27. bis 30. September fanden am Militärschießplatz "Lavanter Forcha" in Tirol die Heeresmeisterschaften im Schießen 2022 statt. Die Heeresmeister wurden in den Bewerben "Schießen mit dem Sturmgewehr 77" im Einzelbewerb, der Pistole 80 sowie im Teambewerb ermittelt. Die besten Schützen des Bundesheeres aus allen Bundesländern kamen zu dieser Meisterschaft, um sich den begehrten Titel "Heeresmeister 2022" zu holen.

Pistole 80

Eine Pistole mit zehn Schuss, Präzisionsscheiben und 25 Meter Distanz: Mehr braucht es nicht, um den Heeresmeister im Pistolenschießen zu ermitteln. Bei den Pistolenschützen holte sich Zugsführer Sylvia Papernigg von der Heeresmunitionsanstalt Buchberg den begehrten Titel.

Sturmgewehr 77 

Mit dem Sturmgewehr 77 wird bei den Meisterschaften im Einzelschießen liegend auf ein 200 Meter entferntes Ziel geschossen. Zehn Schuss Präzision und zehn Schuss Schnellfeuer entscheiden über Sieg und Niederlage. Den Titel "Vize-Heeresmeisterin 2022" mit dem Sturmgewehr erkämpfte sich ebenfalls Zugsführer Sylvia Papernigg.

Durch ihren ersten Platz mit der Pistole sicherte sie sich auch den Titel in der Kombination aus Sturmgewehr und Pistole. Zugsführer Papernigg: "Das war wieder eine großartige Heeresmeisterschaft im Schießen. Ich bin so stolz, dass ich wie letztes Jahr zwei Titel und den zweiten Platz mit dem Sturmgewehr für Salzburg holen konnte."

Teamschießen mit dem Gewehr

16 Teams traten im Kampf um den Meistertitel an. Die beste Kombination aus Schnelligkeit, Präzision und Konzentration bewies die Mannschaft aus Salzburg: Vizeleutnant Stefan Zorn, Stabswachtmeister Celan Keles, Gefreiter Manuel Hofer und Offiziersstellvertreter Manfred Flegel heißen die Heeresmeister 2022. Nach einem 200-Meter-Lauf und 40 abgegebenen Schüssen standen 375 Ringe zu Buche. Von den restlichen Teams konnte keine mit diesem Ergebnis mithalten. Mit nur zwei Ringen Rückstand sicherten sich "Salzburg 1" auch die Silbermedaille.

Stolz auf seine Schützen

Der Betreuer Offiziersstellvertreter Hans Rettenbacher: "Ohne ein kontinuierliches Training und konstante überdurchschnittliche Leistung ist es fast unmöglich, ein so hohes Niveau zu halten. Ausschlaggebend ist aber auch das außerordentlich gute und kameradschaftliche Klima der Salzburger. Ich bin stolz auf meine Schützen und wir werden uns auch für die nächsten Meisterschaften bestens vorbereiten."

Ein Bericht der Redaktion Milit├Ąrkommando Salzburg

Heeresmeisterin im Schießen mit der Pistole, Zugsführer Sylvia Papernigg.

Heeresmeisterin im Schießen mit der Pistole, Zugsführer Sylvia Papernigg.

Mit den Sturmgewehr 77 holte sie sich den zweiten Platz.

Mit den Sturmgewehr 77 holte sie sich den zweiten Platz.

So sehen Sieger aus!

So sehen Sieger aus!

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit