Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Die vier im Jeep

Salzburg, 23. September 2004  - 30 ehemalige amerikanische Soldaten des 510. Feldartilleriebataillons besuchten in der Zeit von 20. bis 23. September ihre ehemaligen Wirkungsstätten in Österreich. Sie waren alle im Jahr 1955 im damaligen Camp Roeder, der heutigen Schwarzenberg-Kaserne, stationiert. In Zusammenarbeit mit dem Militärkommando Salzburg ermöglichte Oberst Dr. Kurt Mitterer, der Obmann des Vereins "Salzburger Wehrgeschichtliches Museum", den Gästen einen Besuch in der Schwarzenberg-Kasernen und der Riedenburg.

Dabei konnte er die GIs mit Fotos aus der Besatzungszeit überraschen und ihnen das Telefonbuch des Camps aus dem Jahr 1955 präsentieren. Höhepunkt war die Fahrt mit zwei noch funktionsfähigen ehemaligen amerikanischen Jeeps. Unter anderem auch mit dem Original-Jeep des damaligen Captains und Batteriekommandanten des Feldartilleriebataillons Lynn Raybould.

Ed Drahozal, der Organisator der Reise, wusste viel Interessantes aus der Zeit von 1954 bis 1955 zu erzählen. Besonders in Erinnerung war ihm das tägliche Antreten am Morgen. Dabei suchte sich der kommandierende Offizier jeden Tag einen anderen Soldaten aus, der ihm eine Frage über Salzburg beantworten musste, beispielsweise wann die Festung Hohensalzburg errichtet wurde.

Am Donnerstag, den 23. September, besuchte die Delegation das in der Riedenburg untergebrachte Salzburger Wehrgeschichtliche Museum, wo zahlreiche Ausstellungsstücke, Dokumente und Fotos aus der Besatzungszeit zu sehen sind.

Neben dem militärischen Teil nutzten die Gäste - wie damals auch – das reichhaltige touristische Angebot der Stadt Salzburg und ihrer Umgebung.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Salzburg

Captain Lynn Raybould (Vordersitz links) in seinem Jeep von damals.

Captain Lynn Raybould (Vordersitz links) in seinem Jeep von damals.

Die ehemaligen Soldaten mit Oberst Dr. Mitterer (Bildmitte).

Die ehemaligen Soldaten mit Oberst Dr. Mitterer (Bildmitte).

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit