Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Erste Übung des Jägerbataillons Salzburg

Hochfilzen, Aualm, 25. Juni 2007  - Die Kommandanten des im Juli 2006 neu aufgestellten Jägerbataillons Salzburg „Erzherzog Rainer“ übten von 21. bis 23. Juni erstmals gemeinsam. Zweck der gemeinsamen Ausbildung ist die Herstellung der Führungsfähigkeit im Bataillonsstab und in den Kompaniekommanden. Insgesamt wurden 120 Kadersoldaten zur so genannten „vorbereitenden Kaderübung“ einberufen. Im Rahmen dieser Übung wurde auch die Waffenübung des gesamten Bataillons im November vorbereitet.

Gemessen an der Leistung

„Als einziges Milizbataillon in Salzburg werden wir an unseren zukünftigen Leistungen für unser Bundesland gemessen. Die Tugenden der bisherigen Salzburger Milizbataillone wie Tapferkeit und Zuverlässigkeit werden auch weiterhin die Ziele unserer Arbeit sein“, sagt der Bataillonskommandant, Hauptmann Gernot Schreyer, zur Zielsetzung seiner Arbeit.

Freunde des Bataillons eingeladen

Höhepunkt des verlängerten Wochenendes war eine Präsentation des Verbandes auf dem Schießplatz Aualm, zu dem auch Gäste aus Politik, den Behörden und der Wirtschaft eingeladen wurden. Neben einem Wettkampfschießen mit dem Sturmgewehr erhielt man eine Einweisung in die Bewaffnung und Ausrüstung des Jägerbataillons. Die kleinen Gäste hatten mehrere Kinderstationen zur Auswahl. Einige hundert Besucher, allesamt Freunde des Jägerbataillons Salzburg, ließen sich diese Gelegenheit nicht entgehen. Als Vertreter der Landeshauptfrau konnte LAbg Peter Pfeifenberger begrüßt werden. Der Einladung folgten auch der Bezirkshauptmann des Tennengaues, HR Dr. Klaus-Dieter Aigner, der Direktor der Oberbank Salzburg, Dr. Erwin Seeauer sowie der Leiter der Montanbehörde West, DI Arthur Maurer. Von Seiten des Bundesheeres kamen u.a. zahlreiche Kommandanten der Salzburger Verbände.

„Wir produzieren Sicherheit“

Das Jägerbataillon Salzburg hat eine Gesamtstärke von 692 Soldaten und ist in einen Bataillonsstab, eine Stabskompanie und 3 Jägerkompanien gegliedert. Die Aufgaben des Milizverbandes sind u.a. die militärische Landesverteidigung, die Unterstützung der Behörden und Exekutive in so genannten Assistenzeinsätzen sowie die Unterstützung der Präsenzorganisation - vor allem bei Auslandseinsätzen.

Partner des Jägerbataillons ist die Salzburg AG, dergrößte Energie- und Verkehrsdienstleister im Bundesland. Gemeinsamer Leitspruch der Partner ist: „Wir produzieren Sicherheit“.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Salzburg

Der Kader bereitete sich intensiv auf die Großübung im November vor

Der Kader bereitete sich intensiv auf die Großübung im November vor

Der stv. Militärkommandant, Obst Hufler (mi), zeigt sich mit der Übung zufrieden

Der stv. Militärkommandant, Obst Hufler (mi), zeigt sich mit der Übung zufrieden

v.l.n.r.: Hptm Schreyer, LAbg Pfeifenberger, HR Aigner u. Oberst Bieler

v.l.n.r.: Hptm Schreyer, LAbg Pfeifenberger, HR Aigner u. Oberst Bieler

Die Kleinsten konnten am Lagerfeuer Würstel braten

Die Kleinsten konnten am Lagerfeuer Würstel braten

Groß war der Andrang auf den Schießstationen

Groß war der Andrang auf den Schießstationen

Die Erstplatzierten der Damenklasse beim Wettkampfschießen

Die Erstplatzierten der Damenklasse beim Wettkampfschießen

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit