Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Miliz: Übung des Jägerbataillons Salzburg

Tamsweg, 09. November 2007  - Im großen Rahmen übt von 8. bis 17. November erstmals das neu formierte Jägerbataillon Salzburg "Erzherzog Rainer". Schon am Donnerstag rückten rund 130 Mann, die Kommandanten des Bataillons sowie die wichtigsten Funktionssoldaten, in die Strucker-Kaserne in Tamsweg ein. Weitere 300 Milizsoldaten folgen zu Beginn der nächsten Woche - ihre Ausbildung absolvieren sie dann in und um die Truppenübungsplätze Hochfilzen und Aualm.

Ziel: einsatzbereites Milizbataillon

Salzburgs Militärkommandant, Brigadier Karl Berktold, sicherte dem Bataillon die notwendige Unterstützung zu und erklärte am Beginn der Übung: "Die Bundesheerreform ergab eine Reduzierung und Spezialisierung der bisherigen territorialen Milizbataillone. Vieles muss daher neu aufgebaut und erarbeitet werden. Der Übungs- und Ausbildungsbetrieb der nächsten Tage ermöglicht in weiterer Folge die Verbesserung der Einsatzbereitschaft des Miliz-Jägerbataillons."

Ausbildung auf hohem Niveau

Hauptmann Gernot Schreyer, der Bataillonskommandant, erklärte: "Das Jägerbataillon Salzburg übt in dieser Zusammensetzung zum ersten Mal. Aufgabe und Ziel der Waffenübung ist es, dass sich die Kompanien in ihren Organisationsabläufen finden und die Ausbildung auf einem hohen Niveau sicherstellen."

Scharfschießen

Höhepunkte der Übung bilden die Scharfschießprogramme mit verschiedenen Waffensystemen wie Panzerabwehrrohr, Maschinengewehr, Pistole 80 und Sturmgewehr 77. Zum Übungsthema Objektschutz trainieren die Soldaten die Sicherung von sensiblen Energieversorgungseinrichtungen. Dazu ist mit dem zivilen Partner des Bataillons, der Salzburg AG, eine gemeinsame Veranstaltung geplant.

Unterstützung aus Kärnten

Ausbildungsoffiziere und Instruktoren des Jägerbataillons 26 aus Spittal/Drau vermitteln den übenden Milizsoldaten den neuesten Stand der Technik und Taktik. Sie unterstützen die Salzburger in der Ausbildung der Granatwerfer-, Aufklärungs- und Jägerzüge. Das gebirgsbewegliche Kärntner Jägerbataillon 26 ist der militärische Partnerverband des Jägerbataillons Salzburg.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Salzburg

Die Kommandanten der "Rainer" mit der Bataillonsfahne.

Die Kommandanten der "Rainer" mit der Bataillonsfahne.

Hauptmann Gernot Schreyer (r.) meldet Brigadier Karl Berktold den Beginn der Übung.

Hauptmann Gernot Schreyer (r.) meldet Brigadier Karl Berktold den Beginn der Übung.

Hauptmann Schreyer (l.) begrüßt die Ausbilder des Jägerbataillons 26.

Hauptmann Schreyer (l.) begrüßt die Ausbilder des Jägerbataillons 26.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit