Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Treuegelöbnis im malerischen Gasteinertal

Bad Gastein, 25. April 2013  - Um exakt 17 Uhr ertönte am Donnerstag das Ankündigungssignal des Trompeters der Militärmusik Salzburg im Hotelgarten des Hotels Europäischer Hof. Major Gernot Gierlinger meldete die 397 angetretenen Grundwehrdiener an den Militärkommandanten, Brigadier Heinz Hufler.

Die Rekruten stammten vom Fliegerabwehrbataillon 3, dem Pionierbataillon 2 und von der Stabskompanie des Militärkommandos Salzburg. Zur Angelobung waren auch zahlreiche Vereine des Gasteinertales erschienen.

Stolz auf Angelobung

Bei seiner Ansprache sagte der Bad Gasteiner Bürgermeister Gerhard Steinbauer: "Wir als eine kleine Gemeinde im Gasteinertal sind mächtig stolz und freuen uns, dass nach 2005 wieder eine Angelobung von Rekruten in unserem Ort stattfindet."

Soldaten als integraler Bestandteil der Gesellschaft

Brigadier Heinz Hufler bedankte sich in seiner Rede bei der Gemeinde Bad Gastein für die Zusammenarbeit anlässlich der Angelobung. Er dankte auch allen Besuchern, dass sie durch ihre Anwesenheit die Soldaten auszeichneten und dadurch ein Bekenntnis zu Österreich und seinem Bundesheer ablegten.

Hufler: "Vor drei Monaten hat sich die österreichische Bevölkerung in einem klaren Votum für die Beibehaltung der Wehrpflicht ausgesprochen. Und so wie bisher werden wir auch in Zukunft unsere Aufträge bewältigen und ein Bundesheer für den Schutz Österreichs und seiner Bevölkerung sein. Durch die Wehrpflicht bleibt das Bundesheer in der Bevölkerung verankert - ein Bundesheer aus der Bevölkerung für die Bevölkerung."

Für ein modernes Bundesheer

Landesrat Walter Blachfellner betonte bei seiner Ansprache, dass ein modernes Bundesheer auch Geld benötige. Er forderte die Politik auf, das Bundesheer bestmöglich zu unterstützen. Blachfellner gratuliere den Soldaten ausdrücklich, dass sie sich für den Dienst mit der Waffe entschieden haben.

Unvergessliche Veranstaltung

Nach dem Höhepunkt der Angelobung - der Ableistung des Treuegelöbnisses - beendete die Salzburger Landeshymne den offiziellen Festakt. Viele Gäste und Besucher ließen sich die Angelobung vor der einzigartigen Kulisse in Bad Gastein nicht entgehen. Der beeindruckende Rahmen begleitete nicht nur für die Rekruten eine unvergessliche Veranstaltung.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Salzburg

Im Hotelgarten des...

Im Hotelgarten des...

...Hotels Europäischer Hof erfolgte die Angelobung.

...Hotels Europäischer Hof erfolgte die Angelobung.

Die Militärmusik Salzburg spielte während des Abschreitens der Front den Generalmarsch.

Die Militärmusik Salzburg spielte während des Abschreitens der Front den Generalmarsch.

Das Treuegelöbnis war der Höhepunkt der Veranstaltung.

Das Treuegelöbnis war der Höhepunkt der Veranstaltung.

Viele Abordnungen umrahmten den Festakt.

Viele Abordnungen umrahmten den Festakt.

Unter großem Beifall erfolgte der Ausmarsch der Rekruten.

Unter großem Beifall erfolgte der Ausmarsch der Rekruten.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit