Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Presseaussendung vom 11. April 2006

Hochwassereinsatz - Aufräumungsarbeiten voll angelaufen=

Obwohl es im Überflutungsgebiet entlang der March fast pausenlos regnet, gehen die Aufräum- und Ausbesserungsarbeiten an den Dämmen unvermindert weiter. Unter dem Kommando der Pioniere aus Melk arbeiten seit heute Vormittag rund 550 Soldaten im Hochwassergebiet. Sie sind gestern im Einsatzgebiet eingetroffen. Während in Dürnkrut etwa 250 Soldaten Zivilbevölkerung und Feuerwehren bei Aufräumungsarbeiten unterstützen, sind bei Drösing die Einsatzkräfte weiterhin mit Ausbesserungsarbeiten an den Dämmen beschäftigt. Zudem öffnen Pioniere nördlich von Grub einen Damm, damit das Wasser kontrolliert abfließen kann. Bis Morgen wollen die Soldaten eine 80 Meter breite Dammlücke bei Mannersdorf geschlossen haben. Die Vorarbeiten dazu laufen bereits auf Hochtouren. Neben den Black Hawks kommen dabei auch Spezialgeräte wie etwa Faltstraßen zum Einsatz.****

Mit Hubschrauberunterstützung und Big Bags wollen die Pioniere noch heute die offene Dammlücke bei Mannersdorf weitgehend befestigen. Ab morgen soll dann der Damm von Land aus geschlossen werden. Zuvor müssen die Soldaten allerdings den intakten, aber stark aufgeweichten Damm für Transportfahrzeuge soweit befahrbar machen, dass diese auch bis zur Bruchstelle zufahren können.

Indessen sind die Aufräumungsarbeiten in Dürnkrut voll angelaufen. Bevölkerung, Bundesheer, Feuerwehr und viele freiwillige Helfer arbeiten Schulter an Schulter, um so rasch wie möglich den Schutt aus den Häusern und Straßen entfernen zu können. Dazu NÖ-Militärkommandant Generalmajor Johann Culik: "Die Zusammenarbeit mit den freiwilligen Feuerwehren, der Polizei aber auch mit den örtlichen Behörden funktioniert optimal." Auch Baumaschinen von Militärkommando-Partner Raiffeisen-Holding NÖ-Wien sind bereits im Einsatz. Vor allem Bobcats und Minibagger eignen sich auf Grund ihrer geringen Größen und Wendigkeit ideal für Arbeiten im verbauten Gebiet.

11. April 2006 (Schluss)nnnn

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit