Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Presseaussendung vom 18. Juni 2002

35. Militär-Weltmeisterschaft im Orientierungslauf=

Sportlerehrung des österreichischen Bundesheeres****

Seinen Besuch bei der 35. Militär-Weltmeisterschaft im Orientierungslauf am Mittwoch, 19. Juni, nimmt der Bundesminister für Landesverteidigung, Herbert Scheibner, zum Anlass, führende österreichische Sportler und Sportlerinnen, die zum Heeresleistungssportzentrum (HLSZ) gehören, zu ehren.

Zu den auszuzeichnenden Militärsportlern gehören unter anderem Gefreiter Maxim Podoprigora (Europamiester 200m Brustschwimmen), Zugsführer Gregor Högler (Militär-Weltmeister Speerwerfen), Korporal Sabrina Filzmoser (Militär-Weltmeisterin Judo), das Ruder-Weltmeisterteam Korporal Bernd Wakolbinger, Zugsführer Wolfgang Sigl, Korporal Sebastian Sageder, Zugsführer Martin Kobau, Zugsführer Markus Prock (Europameister Rodeln), und die Olympiadritten Korporal Michael Gruber, Korporal Felix Gottwald und Korporal Benjamin Raich.

Die Militärsportler treffen bis 13.30 Uhr am Deckerhaus, Raum Zwettl, ein, wo der Bundesminister um 14.00 Uhr landen wird. Das Nachmittagsprogramm umfasst Scharfschiessen auf der Schiessbahn Kühbach und auf der Schiessbahn Wildings, sowie eine gemeinsame Fahrt mit Pionierbooten auf dem Kamp-Stausee. Die eigentliche Sportlerehrung beginnt um 18.00 Uhr am Deckerhaus und endet mit einem gemütlichen Grillabend.

Die Medienvertreter sind zur Teilnahme herzlich eingeladen und werden gebeten, bis 13.30 Uhr am Parkplatz des Stiftes Zwettl einzutreffen; von dort erfolgt der Transport mit militärischen Fahrzeugen.

Allentsteig, 18. 06. 02 Dr. Schuberth, Vzlt (Schluß) nnnn

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit