Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Presseaussendung vom 19. Juni 2002

35. Militär-Weltmeisterschaft im Orientierungslauf=

"Freundschaft durch Sport" Nach der Eröffnungsfeier der 35. Militär-Weltmeisterschaft im Orientierungslauf (OL) in Allentsteig beginnen am 19.06. in Breitensee bei Gmünd die Wettkämpfe mit den Einzelläufen. Internationales Flair verbreitete sich Dienstag Abend, als 172 männliche und 44 weibliche Militärsportler aus zahlreichen Ländern auf dem Sportplatz in Allentsteig einmarschierten. Neben Österreich sind 25 Mannschaften aus Belgien, Brasilien, Bulgarien, Tschechien, Kroatien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Ungarn, Italien, Lettland und Littauen, Niederlande, Norwegen, Polen, Portugal, Rumänien, Russland, Slowenien, Spanien, Schweden, Schweiz, Türkei, Ukraine vertreten. Griechenland und Neuseeland haben Beobachter entsandt. Insgesamt sind rund 300 ausländische Gäste im Bereich der Liechtensteinkaserne und in verschiedenen privaten Unterkünften innerhalb der Gemeinde untergebracht.****

Zu den Klängen der Militärmusik des Militärkommandos OÖ , die zuvor schon am Hauptplatz in Allentsteig ihr musikalisches Können zum besten gab, nahmen die Wettkämpfer am hiesigen Sportplatz zur Eröffnungsfeier Aufstellung. Die Weltmeisterschaft steht unter dem Motto des internationalen Militärsportrates (CISM) "Freundschaft durch Sport". Der belgische CISM-Generalsekretär Oberst Robert Eggermont hob vor allem die völkerverbindende Funktion solcher Veranstaltungen hervor. Anläßlich seiner Eröffnungsrede ergriff er die Gelegenheit, dem Bundesheer zu danken und die Verantwortlichen für die gute Vorbereitung zu loben. "Der Orientierungslauf gilt als eine Top-Disziplin innerhalb des CISM und das Bundesheer hat unsere höchste Wertschätzung. Allein die Wälder und die Landschaft des Waldviertels, von denen ein Veranstalter nur träumen kann, sind ein Garant für eine erfolgreiche Durchführung." Für den Allentsteiger Bürgermeister, OSR Ing. Franz Bendinger, ist die Eröffnung der Weltmeisterschaft ebenfalls ein großer Tag und ein einmaliger Augenblick. "Die Militärweltmeisterschaft im Orientierungslauf ist eine Markierung und ein Meilenstein für die Geschichte des Landes, der Region, und der Stadt Allentsteig", betonte Bendinger. Der Gesamtleiter und Kommandant der 3. Panzergrenadierbrigade Oberstleutnant dG Kurt Wagner wies auf die außergewöhnliche Erfahrung in der Bewältigung verschiedenster Aufträge durch die Brigade hin. "Wir sind um einen fairen Wettkampf bemüht und versuchen Ihren Aufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten," versprach er den Teilnehmern. Nach dem Hissen der CISM-Fahne eröffnete der Vertreter des Bundesministers für Landesverteidigung, Brigadier Rolf Urrisk, die 35. Militärweltmeisterschaften im Orientierungslauf. "Nicht alle können gewinnen, aber Sport macht überall auf der Welt neue Freunde."

Allentsteig, 19. 06. 02 Brand, Mjr (Schluß) nnnn

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit