Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Presseaussendung vom 20. Juni 2002

35. Militär-Weltmeisterschaft im Orientierungslauf=

Bundesminister ehrt erfolgreichste Leistungssportler****

Verteidigungsminister Herbert Scheibner würdigte am 19. Juni am Truppenübungsplatz Allentsteig die erfolgreichsten Sportler des Heeresleistungssportzentrums. Die in ein Rahmenprogramm integrierte Feier wurde am Rande der Militär-Weltmeisterschaft im Orientierungslauf und im Beisein des Kommandanten der 3. Panzergrenadierbrigade veranstaltet.

Dieser Truppenkörper zeichnete auch für die Durchführung eines Erlebnistages der besonderen Art für die Heeres-Spitzensportler verantwortlich. Marschieren, Panzerfahren, Schießen und Bootfahren am Ottensteiner Stausee waren angesagt. Staubbedeckte Gesichter, Pulverdampf und ein "Ritt" auf dem Kampfpanzer Leopard ließen Sportlerherzen höher schlagen. Der Rodler Markus Prock, sechsfacher Olympiateilnehmer und altgedienter Zugsführer, zeigte sich begeistert: "In meinem letzten Jahr beim Bundesheer konnte ich noch mit einem Leopard-Panzer mitfahren, es war ein tolles Erlebnis." Auch für Tischtennisspieler Werner Schlager bot sich eine andere, abseits des für ihn bekannten Leistungszentrums, neue Seite des Bundesheeres. Beim Maschinengewehr-Schießen mußte er allerdings auf seine verletzte Schulter Rücksicht nehmen. "Die Ausbildung beim Bundesheer, in welcher Form auch immer, ist für jeden Jugendlichen ein wichtiger Schritt in seiner Persönlichkeitsentwicklung".

Mit einer Ehrung durch Bundesminister Scheibner und einem gemütlichen Beisammensein sowie Plaudern über Gegenwärtiges und Vergangenes klang dieser Erlebnistag aus. Der Minister hob in seiner Rede die Bedeutung des Sports im Heer und für das Heer hervor: "Sportausbildung und Leistungssport im Bundesheer sind wichtige Ausbildungsbestandteile, die insbesondere für die Öffentlichkeitsarbeit einen hohen Stellenwert einnehmen. Sie als Leistungssportler haben daher auch Vorbildfunktion. Darum ist es mir ein Bedürfnis, Ihnen in dieser Feierstunde für ihre erbrachten Leistungen zu danken". Mit der Überreichung von Ehrenurkunden und kleinen Erinnerungsgaben durch Bundesminister Scheibner, Brigadekommandant Oberstleutnant dG Kurt Wagner und den Kommandanten des Heeressportzentrums, Oberstleunant Gerhard Eckelsberger, endete die Feierstunde.

Allentsteig, 20 06 02 Brand, Mjr

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit