Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Presseaussendung vom 22. Juni 2002

35. Militär-Weltmeisterschaft im Orientierungslauf=

Russen unschlagbar: auch Staffellauf gewonnen****

Die Erfolgsserie der russischen Militärsportler hat sich am Samstag fortgesetzt. In Wiesenfeld bei Zwettl wurde als letzter Bewerb der 35. Militär-Weltmeisterschaft im Orientierungslauf der Staffellauf durchgeführt; jeweils drei Athleten bildeten eine Mannschaft.

Das Männerteam Russland I mit Maxim Davidov, Valentin Novikov und Mikhail Namleev wurde Weltmeister 2002. Die Mannschaft Polen I mit Janusz Porzycz, Slawomir Wozniak und Robert Banach errang Silber vor dem Team Norwegen I (Oyvind Stockseth, Bent Olav Aamodt und Gjermund Hanssen) auf Platz 3. Das beste heimische Team Österrreich I mit Felix Breitschädel, Stephan Seeböck und Norbert Helminger kam auf Platz 16.

Auch die russischen Damen erwiesen sich als unschlagbar: Julia Sedina, Olga Belozerova und Tatiana Ryabkina bilden die Weltmeistermannschaft 2002. Vizeweltmeister wurde das schwedische Team mit Rose-Marie Forslund, Linda Nordin und Anna Elffors. Den dritten Platz belegten Diana Nikolova, Vilma Rudzenskate und Jeva Sargautyte aus Litauen.

Mit den samstägigen Erfolgen errang Russland sechs und damit sämtliche Militär-Weltmeistertitel 2002 im Orientierungslauf. Nach der offiziellen Siegerehrung auf dem Sportplatz der Liechtensteinkaserne in Allentsteig wurde dieser en-suite-Sieg bis in die Nachtstunden hinein gefeiert.

Allentsteig, 22. 06. 02 Der Presseoffizier: Dr. Schuberth, Vzlt(Schluß)nnnn

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit