Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Presseaussendung vom 29. Juli 2010

Medaillenchancen für Österreich beim Wr. Neustädter Fünfkampf-Meeting=

Nach Top-Leistungen im Schießen, Hindernislauf und Hindernisschwimmen liegt der Österreicher Andreas Depil beim derzeit in Wr. Neustadt laufenden Maria-Theresien-Turnier im Militärischen Fünfkampf nach drei Bewerben knapp hinter den beiden Deutschen Robert Krawczyk und Thomas Sigl auf Rang drei.****

Mit Andreas Völsner, Florian Buchgeher, Severin Faiman, Markus Weber und Clemens Lukasser rangieren fünf weitere Österreicher unter den Top-Ten. In der Damenwertung führt Julia Naumova aus Russland knapp vor der starken Brasilianerin Naiana Freire und Anouska Lievaart aus den Niederlanden. Über Sieg oder Niederlage entscheiden aber die noch ausstehenden Disziplinen, das Werfen und der abschließende Geländelauf. Insgesamt sind rund 120 Athleten, davon 40 Frauen, aus 15 Nationen bei diesem international besetzten Meeting am Start. Das Wr. Neustädter Turnier gilt im Fünfkampf-Zirkus als Standortbestimmung im Hinblick auf die 57. Weltmeisterschaft, die von 25. August bis 3. September 2010 im niederländischen Schaarsberg ausgetragen werden.

Auch mannschaftlich zeigen sich die Österreicher sehr kompakt. Mit einem starken Auftritt beim Hindernisschwimmen - Florian Buchgeher triumphiert vor seinem Mannschaftskollegen Andreas Depil - rückt die rot-weiß-rote Equipe dicht an die führenden Deutschen heran und behauptet vor Russland den zweiten Gesamtrang in der Mannschaftswertung. Rang vier belegt das Team aus Brasilien, dem durchaus noch Medaillenchancen zugerechnet werden.

Nationaltrainer Alfred Schütz vom Heeres-Leistungssportzentrum Seebenstein ist mit der Leistung seiner Schützlinge "hoch zufrieden". Es sei eine junge Mannschaft, die sich um die beiden Routiniers Andreas Depil aus Seebenstein und dem Leobner Andreas Völsner gut entwickelt habe. Die "Formkurve der gesamten Mannschaft zeige im Hinblick auf die bevorstehende Weltmeisterschaft steil nach oben", so Schütz, der den zweiten Platz im Teamklassement "um jeden Preis verteidigen" will. Auch in der Einzelwertung sei eine "Medaille durchaus in Reichweite", unterstrich Schütz die derzeitige Topform seiner Athleten.

In der Mannschaftswertung der Damen führen die Russinnen überlegen vor den ebenfalls favorisierten Brasilianerinnen. Knapp dahinter rangieren die Niederlande auf Rang drei. Bereits etwas abgeschlagen aber noch nicht chancenlos belegt Italien den vierten Gesamtrang.

Der Startschuss zum alles entscheidenden Geländelauf fällt am Freitag, den 30. Juli 2010, um 9:00 Uhr im Wr. Neustädter Akademiepark. Ausgetragen wird dieser Bewerb nach der Handicap-Methode: Dabei werden die Punkterückstände in Zeitabstände umgerechnet und der Führende geht als Erster ins Rennen. Der Läufer, der schließlich zuerst die Ziellinie überquert, ist gleichzeitig der Gesamtsieger des Maria-Theresien-Turniers.

Heeresmeisterschaften nach drei Bewerben in steirischen Händen

Bei den parallel laufenden Heeresmeisterschaften im Militärischen Fünfkampf führt im Zwischenklassement in der Allgemeinen Klasse wie erwartet Titelfavorit Stabswachtmeister Martin Krempl aus der Steiermark überlegen vor Oberstabswachmeister Manfred Malle (K) und Stabswachtmeister Wolfgang Durst (OÖ). Auch die Seniorenklasse ist fest in steirischen Händen: Oberstabswachtmeister Reinhold Pichler führt vor Vizeleutnant Friedrich Kremsner (B) und Offizierstellvertreter Alfred Gradischnig-Püspöck (NÖ).

Erstmals nehmen auch Damen die Strapazen eines Fünfkampf-Meetings auf sich und kämpfen um die Meisterkrone. In der Zwischenwertung liegt nach drei Bewerben Susanne Ecker-Schulz knapp vor Cornelia Lauschmann und Nicole Pfluger - alle drei Fähnriche von der Theresianischen Militärakademie - an der Spitze. Insgesamt sind 46 Militärsportler aus acht Bundesländern bei den diesjährigen Heeresmeisterschaften am Start.

(Schluss) nnnn

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit