Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Presseaussendung vom 06. Juni 2012

Internatinal Championship im Speed Pentathlon 2012 in Wr. Neustadt=

Zum zweiten Mal in der Geschichte des Militärischen Fünfkampfs wurde am Mittwoch in den Sportanlagen der Theresianischen Militärakademie ein international besetzter Speed-Pentathlon ausgetragen.****

Wr. Neustadt (MilKdo NÖ) - Entwickelt hat dieses Konzept das österreichische Fünfkampf-Nationalteam. Der Speed-Pentathlon soll das klassische Turnier aber nicht ersetzen, sondern den Militärischen Fünfkampf für Zuschauer attraktivieren. Im Gegensatz zum klassischen Fünfkampf-Turnier, bei dem die Bewerbe Schießen, Hindernisbahnlauf, Hindernisschwimmen, Werfen und Geländelauf innerhalb von drei Tagen abgewickelt werden, fallen die Entscheidungen beim Speed-Pentathlon an einem einzigen Tag. Heuer waren insgesamt 30 Wettkämpfer aus, Polen, Belgien, Tschechien (drei Damen), Niederlande (vier Damen), Serbien, Deutschland und Österreich am Start.

Österreichische Festspiele bei Kaiserwetter in Wr. Neustadt
Den wohl verdienten aber dennoch überraschenden Sieg holte sich der Österreicher Andreas Völsner vor seinen Landsmännern: Markus Weber, Severin Faiman und dem Vorjahressieger Christian Hofer. Es sei für die Zuschauer sicherlich ein spannender, aber für die Athleten ein sehr fordernder Wettkampf, zeigte sich der strahlende Sieger vom Speed-Pentathlon begeistert. Auch in der Mannschaftswertung waren unsere Sportler zwei Klassen für sich: Österreich 2, mit Andreas Völsner, Weber Markus und Patrick Moser siegte vor Österreich 1, mit Severin Faiman, Christian Hofer und Andreas Depil. Sebastian Titze, Sebastian Berthold und Christian Graewe aus Deutschland mussten sich mit dem dritten Rang zufriedengeben. Bei den Damen machte die Niederländerin Anouska Humblet-Lievaart aus dem Fünfkampf fast einen Einzelbewerb und holte sich mit knapp 300 Punkten Vorsprung vor Marketa Janatova aus Tschechien und Cindy Bruls aus den Niederlanden den Sieg.

Nationale Militärmeisterschaft im Speed-Pentathlon 2012
Parallel zum internationalen fand auch der nationale Bewerb im Speed-Pentathlon statt. Vierzehn Heeressportler aus fünf Bundesländern konnten in einem spannenden Wettkampf auf den hochwertigen Sportanlagen der Theresianischen Militärakademie ihre Kräfte messen. In der Seniorenklasse ging als Erster Vizeleutnant Günter Sattelberger (K) vor Offiziersstellvertreter Johann Kralik (S) und Offiziersstellvertreter Franz Brandstetter (ST) aufs Siegerpodest. Die allgemeine Klasse konnte Oberstabswachtmeister Manfred Malle (K) vor Oberstabswachtmeister Michael Praschinger (NÖ) und Fähnrich Michael Krassnitzer (NÖ) für sich entscheiden.

Schnupperbewerb für Schüler aus Wr. Neustadt
Vom Heeressportzentrum wurde im Zuge der Veranstaltung für Schüler des Militärrealgymnasiums und anderen Schulen aus Wr. Neustadt ein abgewandelter Biathlonbewerb durchgeführt. Mit großer Begeisterung und dem Vorhaben: "Das wollen wir wieder machen", nahmen ca. 30 Mädchen und Burschen (in zwei getrennten Altersklassen) an dieser Nachwuchsveranstaltung teil.

(Schluss) nnnn

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit