Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Presseaussendung vom 25. September 2017

Schnelle Hilfe im Erdbebengebiet =

Katastrophenhilfeeinheit übt im Raum Wiener Neustadt ****

Für den Ernstfall probt die Katastrophenhilfeeinheit AFDRU (Austrian Forces Disaster Relief Unit) im Raum Wiener Neustadt. Die Übung beginnt am 25.9.2017, trainiert wird für die schnelle Hilfe im Erdbebengebiet.

Erdbebensimulation

Im Zuge der Übung wird ein Erdbeben der Stärke 7,4 im fiktiven Staat "Mainland" simuliert. Das Erdbeben führt zu massiven Schäden und zur teilweisen Zerstörung der Infrastruktur. Die Katastrophenhilfeeinheit des Bundesheers wird informiert und startet den Einsatz mit insgesamt 93 Soldatinnen und Soldaten; 54 davon sind Milizsoldaten.

AFDRU ist Teil der Internationalen Humanitären- und Katastrophenhilfe im Rahmen der Vereinten Nationen. Sie unterzieht sich während dieser Übung einer erneuten Klassifizierung als sogenanntes "Heavy USAR (Urban Search and Rescue) Team". Durch externes Feedback nach Abschluss der Übung können eigene Strukturen, Prozesse und Verfahren analysiert und eventuell verbessert werden.

Weltweit einsetzbar

Die Einheit AFDRU besteht seit 1990 und ist weltweit einsetzbar. Zu ihren Hauptaufgaben zählen die humanitäre Hilfeleistung bei Elementarereignissen im In- und Ausland, das Retten und Bergen von Verschütteten, die Wasseraufbereitung und -verteilung, sowie die Kontaktaufnahme und Koordination mit den Behörden vor Ort. Bisher absolvierte AFDRU zwölf Einsätze auf drei Kontinenten.

Medienvertreter sind herzlich eingeladen, die Übung am 27.9.2017 zu besuchen. Um Anmeldung bei Amtsdirektor Oberstleutnant Manfred Sommer, ABC-Abwehrschule unter 0664 6221815 wird gebeten.

Zeit: 27.9.2017, 12:30 - 14:30

Ort: Tritolstraße, 2492 Eggendorf

Rückfragen & Kontakt:
Bundesministerium für Landesverteidigung und Sport
Kommunikation / Presse
+43 664-622-1005
presse@bmlvs.gv.at
http://www.bundesheer.at

(Schluss) nnnn

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit