Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Presseaussendung vom 09. Jänner 2006

Festakt zum Jahreswechsel=

Gemeinsam luden das Land Vorarlberg, das Militärkommando Vorarlberg, die Gesellschaft für Landesverteidigung und Sicherheitspolitik in Vorarlberg und die Offiziersgesellschaft Vorarlberg am 5. Jänner 2006 zum Empfang der Sicherheitsorganisationen in das Landhaus in Bregenz.****

Mit "Pauken und Trompeten" eröffnete das Ensemble der Militärmusik Vorarlberg unter der Leitung und Mitwirkung von Militärkapellmeister Major Karl Gamper mit Stücken von Händl diesen Festakt zum Jahreswechsel.

Der Präsident der Offiziersgesellschaft Vorarlberg, Oberst des Intendanzdienstes Mag. Josef Müller, konnte neben höchsten Vertretern aus Politik, Industrie, Wirtschaft und Verwaltung auch hohe militärische Gäste aus der benachbarten Bundesrepublik Deutschland und der Schweiz begrüßen.

Bei seiner Begrüßung sprach Oberst Müller seinen Dank an Landeshauptmann Dr. Herbert Sausgruber für dessen Engagement zur Erhaltung der militärischen Strukturen in Vorarlberg aus. Mit dem Bezug zu sicherheitspolitischen Ereignissen im abgelaufenen Jahr und bei der Gegenüberstellung von Auslands- und Inlandsaufgaben des Österreichischen Bundesheeres verwies Müller auch auf das Selbstverständnis der Offiziersgesellschaft, das sicherheitspolitische Gewissen Österreichs zu sein.

Schon das Thema des Festvortrages, "... durchaus zu klein oder kurzhalsig oder beschädigt an den Beinen ..." - Historische Notizen zur Wehrbereitschaft der Vorarlberger von Dr. Ulrich Nachbaur, ließ einen unterhaltsamen Vortrag erwarten.

So würzte Dr. Nachbaur seinen wehrhistorischen Vortrag mit witzigen Seitenhieben und launischer Satire. In seinem Vortrag stellte Dr. Nachbaur die Verbindung von Wehrpflicht und Wehrpflichtverordnungen vergangener Zeiten zu bestehenden wirtschaftlichen Hintergründen sowie den Bezug von Flurnamen und Bräuchen zur damaligen und heutigen Landesverteidigung her.

Den Abschluss des offiziellen Teils des Festaktes bildeten die Ehrungen, welche Landeshauptmann Dr. Herbert Sausgruber an verdienten Mitgliedern der Exekutive mit der Verleihung der Sicherheitsmedaille des Landes Vorarlberg vornahm. Bei seinen einleitenden Worten verwies der Landeshauptmann wiederholt auf die Notwendigkeit von funktionierenden regionalen Sicherheitsstrukturen, wie das die Einsätze zum Hochwasser 2005 wieder deutlich aufgezeigt haben.

(Schluss) nnnn

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit