Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Steiermark - Fotogalerien

Bereichsmeisterschaften Ost im Schilauf Teil 4

Eine Patrouille muss eine Strecke von ca. 8,3 Kilometern mit einem Gesamthöhenunterschied von ca. 700 Höhenmetern mit militärischen Kurzschiern durchlaufen. Kriterien sind unter anderem ein Anstieg von 300 Höhenmetern mit angeschnallten Steigfellen, eine Abfahrt durch zehn Kontrolltore sowie gute Trefferergebnisse beim Schießen mit dem Sturmgewehr und dem Handgranatenzielwurf.

  [Fotostrecke ansehen]
Die Patrouille III der Garde kurz nach dem Start. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Die Patrouille III der Garde kurz nach dem Start.
Major Michael Krug vom Versorgungsregiment 1. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Major Michael Krug vom Versorgungsregiment 1.
V.l. Stabswachtmeister Streicher und Oberleutnant Wippl. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
V.l. Stabswachtmeister Streicher und Oberleutnant Wippl.
Wachtmeister Alois Alter vom Versorgungsregiment 1. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Wachtmeister Alois Alter vom Versorgungsregiment 1.
Oberstleutnant Franz Rechberger... (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Oberstleutnant Franz Rechberger...
...und Vizeleutnant Helmut Ernst vom Militärkommando Burgenland. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
...und Vizeleutnant Helmut Ernst vom Militärkommando Burgenland.
Stabswachtmeister Krempl unterstützt Zugsführer Grabmayr beim Aufstieg. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Stabswachtmeister Krempl unterstützt Zugsführer Grabmayr beim Aufstieg.
Der letzte Anstieg für die Patrouillen vor dem Ziel. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Der letzte Anstieg für die Patrouillen vor dem Ziel.
Die Patrouille vom Versorgungsregiment 1 beim Handgranaten-Zielwerfen. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Die Patrouille vom Versorgungsregiment 1 beim Handgranaten-Zielwerfen.
Oberstleutnant Tatschl vom Jägerbataillon 18 bei der Abfahrt. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Oberstleutnant Tatschl vom Jägerbataillon 18 bei der Abfahrt.
Das Team vom Versorgungsregiment 1. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Das Team vom Versorgungsregiment 1.
Kurz vor dem Mühlbacher Sattel: die Patrouille des Panzerstabsbataillons 3. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Kurz vor dem Mühlbacher Sattel: die Patrouille des Panzerstabsbataillons 3.
Garde-Rekrut Pifl, l., und Fähnrich Silberbauer von der Militärakademie. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Garde-Rekrut Pifl, l., und Fähnrich Silberbauer von der Militärakademie.
Die Patrouillen der Garde und des Panzerstabsbataillons 3. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Die Patrouillen der Garde und des Panzerstabsbataillons 3.
Vizeleutnant Alois Fuchs vom Aufklärungs- und Artilleriebataillon 7. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Vizeleutnant Alois Fuchs vom Aufklärungs- und Artilleriebataillon 7.
V.l.: Gartner, Drobesch und Liebmann. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
V.l.: Gartner, Drobesch und Liebmann.
Zugsführer Susanne Hyden vom Jägerbataillon 18. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Zugsführer Susanne Hyden vom Jägerbataillon 18.
Die Patrouille III des Panzerstabsbataillons 3 vor Matzis Zielschuß. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Die Patrouille III des Panzerstabsbataillons 3 vor Matzis Zielschuß.
Hietzgern und Fichtinger vom Panzerstabsbataillon 3. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Hietzgern und Fichtinger vom Panzerstabsbataillon 3.
Die Patrouille vom Jägerbataillon 19 mit Reinhard Unger. (Bild öffnet sich in einem neuen Fenster)
Die Patrouille vom Jägerbataillon 19 mit Reinhard Unger.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit