Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter
Bundeslandwappen Salzburg

Regionalinformation Salzburg

Aktuelles RSS

Heeresmeisterschaften im Schießen: Salzburgs Soldaten holen vier Meistertitel

Drei Meistertitel gehen zur Heeresmunitionsanstalt Buchberg.
Von 13. bis 15. Oktober fanden am Militärschießplatz "Lavanter Forcha" in Tirol die Heeresmeisterschaften im Schießen 2021 statt. Die Heeresmeister wurden in den Bewerben "Schießen mit dem Sturmgewehr 77" im Einzelbewerb, der Pistole 80 sowie im Mannschaftsbewerb ermittelt. Die besten Schützen des Bundesheeres aus allen Bundesländern kamen zu dieser Meisterschaft, um sich den begehrten Titel "Heeresmeister 2021" zu holen.
Lesen Sie mehr...

Gelebte Tradition bei der Fernmeldetruppe

Kranzniederlegung beim feierlichen Traditionstag.
Das Führungsunterstützungsbataillon 2 veranstaltete am Freitag den Traditionstag der Fernmeldetruppe. Dieser geht bereits auf Ereignisse des Ersten Weltkrieges zurück. Der Telegraphentruppe des k.u.k. Telegraphenregimentes wurde für ihre, unter schwierigsten Bedingungen erbrachten vorbildlichen Leistungen um die Isonzoverteidigung, Lob und Anerkennung gezollt.
Lesen Sie mehr...

Bundesheer unterstützt Waldbrandübung

Geübt wurde das Ein- und Aushängen von Lasten.
So startete die Übung: Ein Jäger meldet im Bereich Flötz (Ortsteil Gaißau) einen Waldbrand, der sich aufgrund der vorherrschenden Trockenheit und des Windes rasch ausbreitete.
Lesen Sie mehr...

Alle Artikel im Archiv

Presseaussendungen

Veranstaltungen

Keine eingetragenen Veranstaltungen

Flickr - "Best of" Militärkommando Salzburg

Militärkommando Salzburg

Pressekontakt

Militärkommando Salzburg / Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit E-Mail
Schwarzenberg-Kaserne
5071 Wals-Siezenheim, Postfach 500

Presse- und Medienservice:
TelNr.: 0664/6226304
E-Mail: presse.salzburg@bmlv.gv.at

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit