Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

"Bundesheer on the Road 09" zu Besuch in Villach

Villach, 11. September 2009  - Am Freitag machte die Roadshow des Bundesheeres Station in Villach. Auf dem ATRIO-Parkplatz informierten sich dabei nicht nur die Bevölkerung sondern auch hochrangige Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und dem öffentlichen Leben. Insgesamt fanden rund 20.000 Besucher den Weg zu der Veranstaltung.

Militärmusik, Feldküche, Kletterturm und Schminkecke

Zu den Klängen der Militärmusik warteten auf die Besucher Gratiskostproben aus der Feldküche. Für Kinder gab es neben Kutschenfahrten auch die Möglichkeit, sich am Kletterturm zu versuchen. Und auch die Schminkecke fand großen Anklang bei den kleinsten Besuchern.

Entschärfungsroboter "Theodor"

Während der Roadshow präsentierten die Soldaten der 7. Jägerbrigade den Gästen dann modernste Geräte und Ausrüstungen sowie die Aufgaben des Bundesheeres im In- und Ausland. Großes Interesse rief vor allem "Theodor" hervor: Der Roboter erkennt und entschärft Bomben, ohne dass sich Menschen dabei in Gefahr begeben müssen. An den Info-Ständen des Heeres wurden sämtliche Fragen rund ums Bundesheer beantwortet.

Weitere Highlights:

  • Auf- und Abbau der Pionierbrücke 2000,
  • Faltstraßengerät der Pioniere,
  • Allschutzfahrzeug "Dingo" 2 und Mannschaftstransportpanzer "Pandur",
  • Schützenpanzer "Ulan", Kampfpanzer "Leopard" 2 und Panzerhaubitze M-109 A5Ö,
  • Hundevorführung und Hundewelpen,
  • bewaffneter Hubschrauber Bell OH-58 "Kiowa" mit Sonderlackierung und ein "Alouette" III Notarzthubschrauber.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Kärnten

Eine Panzerhaubitze M-109 A5Ö am ATRIO-Parkplatz.

Eine Panzerhaubitze M-109 A5Ö am ATRIO-Parkplatz.

Rund 20.000 Gäste besuchten die Roadshow des Bundesheeres.

Rund 20.000 Gäste besuchten die Roadshow des Bundesheeres.

Einer der Hits: Der Schminkenstand für Kinder.

Einer der Hits: Der Schminkenstand für Kinder.

Hightech-Roboter "Theodor" demonstrierte seine Einsatzmöglichkeiten.

Hightech-Roboter "Theodor" demonstrierte seine Einsatzmöglichkeiten.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit