Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

Kommandoübergabe beim Jägerbataillon 18

St. Michael, 14. November 2011  - Unter neuer Führung sind seit heute die Soldaten des steirischen Jägerbataillons 18. In der Landwehr-Kaserne in St. Michael übergab der Kommandant der 7. Jägerbrigade, Brigadier Thomas Starlinger, das Kommando an Oberstleutnant Karl-Heinz Tatschl. Zu dem Festakt waren zahlreiche Ehrengäste aus Politik, Wirtschaft sowie von Partnerverbänden und der Exekutive in die Kaserne gekommen.

Verantwortungsvolle Funktion

Brigadekommandant Starlinger würdigte in seiner Ansprache die Arbeit des Jägerbataillons im In- und Ausland. Die Nationalratsabgeordnete Andrea Gessl-Ranftl überreichte die Bestellungsurkunde von Verteidigungsminister Norbert Darabos und gratulierte dem neuen Kommandanten zu seiner verantwortungsvollen Funktion.

Eingeschlagenen Weg weiter beschreiten

In seiner Ansprache betonte Tatschl, sich der Verantwortung bewusst zu sein, die er mit dieser Funktion übernehme. Er freue sich, dass er ein lange angestrebtes Ziel nun erreicht habe. Tatschl bedankte sich bei allen Soldaten und Kommandanten sowie bei seiner Familie, die ihn auf seinem bisherigen Weg begleitet habe.

"Wir werden den vor fünf Jahren eingeschlagenen Weg weiter beschreiten, wenn die Verhältnisse auch rauer geworden sind. Getreu unserem Leitspruch, - 'professionell und innovativ' - werden wir uns den Herausforderungen stellen und unseren Beitrag zur Weiterentwicklung der Armee leisten", so Tatschl vor den anwesenden Gästen.

Militärischer Werdegang

Der 45-jährige Oberstleutnant Karl-Heinz Tatschl wurde in Judenburg im steirischen Oberland geboren. Nach seiner Ausbildung zum Offizier führte er einen Pionierzug in Salzburg. Danach übernahm er als Kommandant eine Jägerkompanie sowie die Stabskompanie in St. Michael. Von 2003 bis 2007 war Tatschl als Hauptlehroffizier an der Theresianischen Militärakademie tätig. Seit 2007 war er stellvertretender Kommandant des Jägerbataillons 18. Außerdem nahm er an mehreren internationalen Übungen im In- und Ausland teil. Im Jahr 2002 war er als Stabsoffizier beim österreichischen UNDOF-Bataillon auf den Golanhöhen tätig. Karl-Heinz Tatschl ist verheiratet und Vater von zwei Töchtern.

Ein Bericht der Redaktion Militärkommando Steiermark

V.l.n.r.: NR-Abgeordnete Gessl-Ranftl, Brigadier Starlinger und Militärkommandant Brigadier Zöllner.

V.l.n.r.: NR-Abgeordnete Gessl-Ranftl, Brigadier Starlinger und Militärkommandant Brigadier Zöllner.

Starlinger, l., übergab das Kommando an Oberstleutnant Tatschl.

Starlinger, l., übergab das Kommando an Oberstleutnant Tatschl.

Gessl-Ranftl bei der Übergabe der Bestellungsurkunde.

Gessl-Ranftl bei der Übergabe der Bestellungsurkunde.

Oberstleutnant Tatschl: "Werden uns den Herausforderungen stellen und unseren Beitrag zur Weiterentwicklung der Armee leisten."

Oberstleutnant Tatschl: "Werden uns den Herausforderungen stellen und unseren Beitrag zur Weiterentwicklung der Armee leisten."

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit