Bundesheer Bundesheer Hoheitszeichen

Instagram
flickr
YouTube
facebook-button
Bundesheer auf Twitter

"Ich gelobe..." hallte es durch Klein St. Paul

Klein St. Paul, 25. Februar 2013  - Auch wenn Freitagnachmittag leichtes Schneegestöber und Temperaturen jenseits der Nullgradgrenze im Görtschitztal herrschten: Die Zuschauertribünen des Sportplatzes von Klein St. Paul waren übervoll.

Feierliche Angelobung

Grund des Ansturmes war eine feierliche Angelobung, an der rund 1.100 Grundwehrdiener aus der Steiermark und Kärnten teilnahmen. Die Soldaten waren Anfang Jänner bzw. Februar bei Verbänden und Dienststellen der 7. Jägerbrigade, dem Führungsunterstützungsbataillon 1 oder zum Militärkommando Kärnten eingerückt.

Bundesheer unschätzbar im Katastrophenfall

Landeshauptmann Gerhard Dörfler ging in seiner Ansprache auf die Volksbefragung zum Wehrsystem ein und dankte der Bevölkerung für die Teilnahme. Das Ergebnis sei ein klares Zeichen für eine Reform und für das nötige Budget, so Dörfler. "Denn das Bundesheer ist eine Säule der Sicherheit und die Friedenseinsätze in zahlreichen Ländern sind weltweit anerkannt", so der Landeshauptmann.

Klarer Auftrag für Reform

Auch der Kommandant der 7. Jägerbrigade, Brigadier Gerhard Christiner, betonte, dass das bestehende Mischsystem aus Berufssoldaten und Wehrpflichtigen ein gutes System sei. Mit der Volksbefragung sei eine klare Richtungsentscheidung getroffen worden und diese sei ein Auftrag zur Reform. Ziel sei die Erhöhung der Einsatzbereitschaft. "Die Umsetzung der Reformmaßnahmen wird zwingend die Umschichtung von finanziellen Mitteln innerhalb unseres Budgets zurück zur Ausbildung verlangen", sagte Brigadier Christiner.

Zahlreiche Besucher, Traditionsverbände und Vereine

Geleitet wurde die Angelobung von Oberst Bernhard Meurers, Kommandant des Stabsbataillons 7. Das Treuegelöbnis, das von den Rekruten lautstark wiederholt wurde, las Brigadekommandant Christiner vor.

Gemeinsame Feier mit Angehörigen

An der Feier nahmen zahlreiche Verwandte, Bekannte und Freunde der Rekruten teil. Mitgestaltet wurde sie von der Freiwilligen Feuerwehr Klein St. Paul, der örtlichen Trachtengruppe sowie zahlreicher Fahnenabordnungen des Kameradschaftsbundes aus Kärnten und der Steiermark.

Ein Bericht der Redaktion 7. Jägerbrigade

Lautstark hallte das "Ich gelobe..." der Rekruten durch das winterliche Klein St. Paul.

Lautstark hallte das "Ich gelobe..." der Rekruten durch das winterliche Klein St. Paul.

V.l.: Bürgermeister Hilmar Loitsch, Brigadier Gerhard Christiner und LH Gerhard Dörfler mit den Rekruten.

V.l.: Bürgermeister Hilmar Loitsch, Brigadier Gerhard Christiner und LH Gerhard Dörfler mit den Rekruten.

Gemeinsam wird mit Feuerwehr und Trachtenfrauen die große Flaggenparade durchgeführt.

Gemeinsam wird mit Feuerwehr und Trachtenfrauen die große Flaggenparade durchgeführt.

Landeshauptmann Dörfler dankte der Bevölkerung für die Teilnahme an der Volksbefragung.

Landeshauptmann Dörfler dankte der Bevölkerung für die Teilnahme an der Volksbefragung.

Brigadekommandant Christiner bei seiner Ansprache.

Brigadekommandant Christiner bei seiner Ansprache.

Eigentümer und Herausgeber: Bundesministerium für Landesverteidigung | Roßauer Lände 1, 1090 Wien
Impressum | Kontakt | Datenschutz | Barrierefreiheit